Retter feierten 70 Jahre Wiedergründung

Michael Dorfstätter, Harald Lowatschek und Peter Lichtenöcker
  • Michael Dorfstätter, Harald Lowatschek und Peter Lichtenöcker
  • Foto: RK Mödling
  • hochgeladen von Maria Ecker

Nachdem im Krieg auch das Österreichische Rote Kreuz zu existieren aufgehört hat, bedurfte es dem großen Engagement vieler Mödlinger, diese wichtige Institution wieder zum Leben zu erwecken. Als erster Bezirksstellenleiter nach dem Krieg wurde Bezirkshauptmann Hofrat Pamperl installiert; als Kolonnenkommandant wurde der legendäre Josef Mayer eingesetzt. Da zu dieser Zeit der Rettungsdienst in das Feuerwehrwesen integriert war, besuchten alle Feuerwehrmänner einen Erste-Hilfe-Kurs bei Dr. Gorhan und am 1. Februar wurde der reguläre Fahrdienst vom damaligen Sitz der Feuerwehr in der Elisabethstraße 28 aufgenommen.
1968 wurde Volkmar Burger Bezirksstellenleiter und begann, die Bezirksstelle an der Adresse Neusiedlerstraße 20 zu etablieren. 1972 wurde dort der Betrieb aufgenommen und erst im letzten Jahr wurde das Dienststellengebäude an diesem Standort erneuert.
Am Tag des Jubiläums gedachten Alt-Bezirksstellenleiter Harald Lowatschek und der aktuelle Bezirksstellenleiter Michael Dorfstätter zusammen mit Feuerwehrkommandant Peter Lichtenöcker an die Wiedergründung vor 70 Jahren. Kulisse dafür war das historische Foto in der Eingangshalle des Neubaus, welches das alte Feuerwehrhaus zeigt und so die Verbundenheit mit der Feuerwehr ausdrückt. Die Partnerschaft der Einsatzorganisationen wurde ja in den letzten Jahren während der Bauphase des neuen Dienststellengebäudes unter Beweis gestellt, als die Feuerwehren Mödling und Wiener Neudorf dem Roten Kreuz ein Dach für Fahrzeuge und Mannschaften geboten haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen