Verhandlung wegen "häuslicher Gewalt": Lebensgefährtin gewürgt, geschlagen und getreten

Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt.
  • Verhandlung am Landesgericht Wiener Neustadt.
  • hochgeladen von Peter Zezula

Im März des Vorjahres musste noch die Polizei einschreiten, als ein 17-jähriger Serbe seine 22-jährige Lebensgefährtin in deren Haus in Vösendorf auf die Terrasse zerrte und dort malträtierte.
Jetzt vor Gericht war wieder alles in Ordnung: "Gott sei Dank hat sie mir verziehen...". Das Paar lebt wieder zusammen und er schwor: "Ich kann hoch und heilig versprechen, dass es nie wieder passieren wird, dass ich zuschlagen werde."
Richter Kurt Weisgram verurteilte den Angeklagten zu einer Geldstrafe von 1.600 Euro, noch nicht rechtskräftig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen