Frühzeitig fertiggestellt
Volksschulparkplatz Vösendorf - modern und nachhaltig

Geschäftsführender Gemeinderat Ing. Christian Kudym, MSc am neuen Volksschulparkplatz Vösendorf
  • Geschäftsführender Gemeinderat Ing. Christian Kudym, MSc am neuen Volksschulparkplatz Vösendorf
  • Foto: Ronny Fras
  • hochgeladen von Michael Landschau

Während der Ferienzeit wurde mit Eifer an der Neugestaltung des Volksschulparkplatzes gearbeitet. Das erklärte Ziel der Marktgemeinde Vösendorf, dass die Arbeiten spätestens bis zum Schulbeginn abgeschlossen sein müssen, ist bestens erfüllt worden. Bereits zwei Wochen vor Schulbeginn konnte der Volksschulparkplatz fertiggestellt werden.

Geschäftsführender Gemeinderat Ing. Christian Kudym, MSc hat sich viele Gedanken zur Neugestaltung des Volksschulparkplatzes gemacht. An der Spitze der Überlegungen standen die Sicherheit der Kinder, Entschärfung der Zu- und Abfahrt und die Nachhaltigkeit.

Sicherheit an oberster Stelle
Grundsätzlich wäre der Volksschulparkplatz nicht von der Straßenverkehrsordnung (StVO) umfasst. Im Sinne der Kinder und aller Nutzer wurde dies geändert. GGR Kudym führt dazu aus:“ Deswegen habe ich dafür Sorge getragen, dass die genannten Vorschriften gemäß StVO beschlossen wurden und das Bauamt angewiesenwurde, eine entsprechende Verordnung umzusetzen. Damit ist auch gewährleistet, dass die Polizei befugt ist, die Einhaltung der StVO zu überwachen.“

"Kiss-and-Ride“ und Begegnungszone
Am neuen Volksschulparkplatz steht selbstverständlich wieder eine sogenannte „Kiss-and-ride“-Zone zur Verfügung, diese erleichtert das flüssige Aus- und Einsteigen der Schülerinnen und Schüler. Geplant ist auch eine Begegnungszone, für die sich GGR Christian Kudym bei der Bezirkshauptmannschaft persönlich stark macht.. „Ich möchte, dass zwischen Turnsaal und Schulgebäude eine „Begegnungszone“ markiert wird, die eine Form der Verkehrsberuhigung darstellt. Fußgänger sollen hier den Vortritt gegenüber den Fahrzeugen haben“, betont GGR Christian Kudym
Weiters wurde auch der Gehsteig entlang des Schul- und Hortparks verbreitert und kann jetzt auch mit Fahrrädern bestens befahren werden.

Der Natur zuliebe
Der Marktgemeinde war es sehr wichtig, dass die Fläche nicht unnötig versiegelt – sprich zubetoniert - wird. So wurde bereits bei der Planung berücksichtigt, dass die Oberflächenentwässerung nicht sofort über den Kanal erfolgt, sondern das Regenwasser in den Boden abgeleitet und so der Vegetation zur Verfügung steht. Dafür wurden zwei breite Sickermulden geschaffen.

„Der Vorteil dabei ist“, sagt GGR Christian Kudym, "dass der Boden nicht so schnell austrocknet und die neu gepflanzten Bäume und Sträucher ausreichend Wasser zur Verfügung haben. Auch wird so die Kläranlage entlastet.“ Selbstverständlich wurde auch für den Fall von Starkregenereignissen vorgesorgt. Ein Überlauf wurde gebaut, damit ist sichergestellt, dass es zu keinen Überschwemmungen in diesem Bereich kommt.

Der Volksschulparkplatz in Vösendorf zeigt sehr deutlich, dass selbst bei einem so simpel erscheinenden Projekt viele Aspekte zu berücksichtigen sind, um im Sinne unserer Kinder, der Natur und dem friedlichen Zusammenleben zu agieren.

Autor:

Michael Landschau aus Mödling

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.