Sport in Mödling
ULC-Crossläufer sorgen für Medaillenflut

Mario Weiß, Fabian Lung und Marcel Tobler machten von Anfang klar, dass die Spitzenplatzierungen nur über sie führen können
  • Mario Weiß, Fabian Lung und Marcel Tobler machten von Anfang klar, dass die Spitzenplatzierungen nur über sie führen können
  • Foto: ULC Riverside Mödling/Claudia Weiß
  • hochgeladen von Raphael Asamer

(Hirtenberg, 24.02.2019) In Hirtenberg starteten die Läuferinnen und Läufer mit ihrem ersten Höhepunkt der nationalen Crosslaufsaison. Bereits traditionell stellen die niederösterreichischen Meisterschaften zwei Wochen vor den nationalen Titelkämpfen den Auftakt dar. Mit 7 x Gold, 2 x Silber und 3 x Bronze konnten gleich zwölf Medaillen erlaufen werden und für durchwegs erfolgreiche Bilanz sorgen.

U14-Mädchen sind beinahe das Maß aller Dinge 

Auf der 1.800 Meter langen Strecke der U14-Klassen zeigte die Mödlingerin Tabea Schmid eine abgeklärte Leistung und zeigte erstmals auch bei Landesmeisterschaften ihr ganzes Potential. Schmid siegte mit sieben Sekunden Vorsprung und holte sich ihren ersten Landesmeistertitel. Ein Blick auf die weiteren Platzierungen der ULC-Girls lässt das Mödlinger Läuferherz höher schlagen. Mit Klara Dünser und Leonie Zoe Haller fanden sich auf den Plätzen drei und vier die nächsten beiden Mödlingerinnen - beide Mädchen sind im Jahr 2007 geboren und somit auch noch im nächsten Jahr in der U14-Klasse startberechtigt. Durch das mannschaftlich geschlossene Auftreten gab es auch keinen Zweifel, wer den Titel in der Mannschaftswertung gewinnt. Für Tabea war es bereits Titel Nummer zwei, während sich Klara und Leonie über ihren ersten Landesmeistertitel im Crosslauf freuen durften.

Jantschy und Matz dominieren ihre Altersklassen im Frauenbewerb

Das Rennen der Allgemeinen Klasse der Frauen sowie der weiblichen U20 führte die Starterinnen über insgesamt 4.240 Meter. Jantschy ließ vom Startschuss weg keine Zweifel an einem Sieg aufkommen und siegte in einem Solorennen in guten 19:16 Minuten. Der Vorsprung auf die Zweitplatzierte wuchs bis ins Ziel auf 21 Sekunden an. Noch deutlicher fiel der Sieg von U20-Athletin Larissa Matz aus. Trotz einer leichten Erkältung kämpfte Matz sogar um eine Medaille in der Allgemeinen Klasse und musste erst auf der letzten von vier Runden etwas abreißen lassen. Während sie im Frauenbewerb den fünften Platz belegte, war die Freude über den ersten Landesmeistertitel in der U20 riesengroß. Der Vorsprung, man höre und staune, betrug am Ende mehr als 3:30 Minuten (!!).

ULC-Männer präsentieren sich als kompakte und geschlossene Mannschaft

Das Team der ULC-Läufer wurde von Fabian Lung, seines Zeichens österreichischer U20-Crossmeister des Jahres 2018, angeführt. Unterstützung erhielt Lung von U20–Athlet Marcel Tobler und Routinier Mario Weiß. Die Erwartungen, die in das Team gesetzt wurden, konnte sogar noch übertroffen werden. Im Kampf um die Einzelmedaillen musste Lung lediglich den international erfahrenen Schwechater Stefan Schmid im Schlusssprint ziehen lassen. Mit nur fünf Sekunden Rückstand belegte der 20-Jährige den ausgezeichneten zweiten Platz. Direkt dahinter kam Mario Weiß auf den Bronzemedaillenrang. Komplettiert wurde das Team von Philip Hackstock - zusammen feierten sie einen ähnlich überlegenen Sieg wie das Team der U14-Girls.
Und zu guter Letzt gab es auch in der Altersklasse U20 männlich allen Grund zu jubeln. Trotz Sturzes war ÖLSZ Südstadt-Athlet Marcel Tobler nicht zu stoppen und triumphierte überlegen. Silber und Bronze gingen an seine Vereinskollegen Manuel Peczar und Nick Holitz. Bei diesem Einzelergebnis ist es beinahe überflüssig zu erwähnen, dass auch in der U20 Mannschaftsgold eingefahren werden konnte.

Detailbericht des ULC Riverside Mödling: NÖM Crosslauf 2019

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen