25 Jahre Regionalförderung im Industrieviertel

PERCHTOLDSDORF. Im Jahr 1987 wurde das Regionalisierungsprogramm des Landes Niederösterreich gestartet, abgewickelt wird es seither über ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes.
„Im Industrieviertel wurden mit Hilfe der Regionalförderung in den letzten 25 Jahren über 4.200 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert und zahlreiche Projekte und Initiativen abgewickelt, die ein Motor für die Wirtschaft der Region sind“, sind sich Wirtschafts- und Tourismus Landesrätin Petra Bohuslav und ecoplus Aufsichtsratsvorsitzender Klaus Schneeberger einig.
Über 160 Gemeindevertreter, Projektpartner und Vertreter von Institutionen nutzten in der Burg Perchtoldsdorf die Gelegenheit und informierten sich über die Möglichkeiten der Regionalförderung.
„Die Wirtschaft im Industrieviertel ist auf einem guten Weg. Dazu hat auch die ecoplus Regionalförderung in den letzten 25 Jahren beigetragen. Seit 1987 wurden über 500 Projekte aus den Bereichen Wirtschaft und Tourismus umgesetzt, die ein Investitionsvolumen von etwa 371 Millionen Euro auslösten und über 4.200 Arbeitsplätze geschaffen und gesichert haben“, so Bohuslav.
Im touristischen Bereich wurden Projekte wie die Therme Linsberg, das Gesundheitsresort Königsberg oder der Ausbau der Radwege umgesetzt. Auch Betriebsgebiete wie in Thomasberg, in Willendorf oder in Kirchschlag wurden mit Hilfe derRegionalförderung unterstützt. Darüber hinaus entwickelte sich das Industrieviertel mit dem Technologie- und Forschungszentrum (TFZ) am Technopol Wr. Neustadt zu einem international anerkannten Technologiestandort.
Das Erfolgsrezept der ecoplus Regionalförderung liegt, so die Verantwortlichen, im gemeinsamen Entwickeln von Projekten. „Der Schlüssel ist der partnerschaftliche Umgang zwischen Land, Gemeinden, Regionen, Projektträgern und den Bürgern. Jeder Fördereuro löst etwa das Zweieinhalbfache an Investitionen in der Region aus“, erklärt Schneeberger.
Um Planungssicherheit zu schaffen, entschloss sich die Landesregierung, die Regionalförderung fortzusetzen. Damit verbunden ist eine Neuausrichtung der Regionalförderung ab dem Jahr 2014. „Der weitere Ausbau des Technologiestandorts ist darin ebenso festgeschrieben wie das Forcieren von Betriebsgebieten und die weitere Unterstützung von kulturellen und touristischen Projekten“, so ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki.

Autor:

Roland Weber aus Mödling

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

  • Bezahlte Anzeige
    Gewinnspiel
    Gewinne 2 Karten für “The Power of Love and Happiness” der GOLDEN VOICES OF GOSPEL

    Die Bezirksblätter Niederösterreich verlosen zusammen mit Bestmanagement 2 Tickets für “The Power of Love and Happiness” der Golden Voices of Gospel.  NÖ. Die Golden Voices of Gospel waren der Gospelchor des „King of Pop“ Michael Jackson bei “Wetten Dass…“. Außerdem sind sie auf der neuen CD von Helene Fischer zu hören, sowie sie auf der DVD des CD-Release Konzertes von Helene Fischer das...

  • Bezahlte Anzeige
    Gewinnspiel
    10.000 Euro Gutschein von KÖNIGSART

    Seit mittlerweile 10 Jahren steht das Schwechater Unternehmen KÖNIGSART für hochwertige Produkte und außergewöhnliche Lösungen rund ums Heizen. SCHWECHAT. So wurde unter anderem der einzigartige „schwebende Kamin“ von KÖNIGSART entwickelt. Das Angebot umfasst außerdem Kachelöfen, Kamine und Kaminöfen in großartiger Qualität. Darüber hinaus bietet KÖNIGSART ein Beratungs-Plus inklusive...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.