Vösendorf
Microsoft-Rechenzentrum statt Logistikzentrum

Bürgermeister Hannes Koza mit Burkhard Ernst und Stephanie Ernst von der Rainer Gruppe
  • Bürgermeister Hannes Koza mit Burkhard Ernst und Stephanie Ernst von der Rainer Gruppe
  • Foto: Marktgemeinde Vösendorf
  • hochgeladen von Rainer Hirss

BEZIRK MÖDLING. Viel Aufregung gab es in den letzten Wochen und Monaten um die Brunner Heide, hieß es doch, dass direkt neben der Anton Benya-Straße ein Logistikzentrum entstehen sollte.

Hochmodernes Rechenzentrum

Zu den Kritikern des Projekts zählte auch Vösendorfs Bürgermeister Hannes Koza, welcher deshalb in den letzten Monaten viele Gespräche mit dem Grundstücksbesitzer, der Rainer-Gruppe, geführt hat. „Das Logistikzentrum schwebte wie ein Damoklesschwert über dieser Region“, so Hannes Koza. „Ich wollte daher unbedingt über mögliche Alternativen sprechen. Zum Glück hatte ich in der Rainer-Gruppe einen offenen und konstruktiven Gesprächspartner.“

Die zahlreichen Gespräche und Verhandlungen tragen schlussendlich Früchte. Statt eines Logistikzentrums konnte der IT-Konzern Microsoft gewonnen werden. „Microsoft hat sich mit uns darauf geeinigt, ein hochmodernes Rechenzentrum zu errichten“, berichtet Hannes Koza. Die Zahlen können sich sehen lassen. Vösendorf wird einer von drei Standorten sein und Microsoft wird bis zu einer Milliarde Euro investieren. Es werden hochmoderne und gut bezahlte Jobs geschaffen, zudem wird die zusätzliche Verkehrsbelastung ausbleiben. Auch soll das naheliegende Wohngebiet berücksichtigt werden, weshalb ein dreißig Meter breiter Grünstreifen angelegt wird um die Lebensqualität der ansässigen Bevölkerung zu wahren. Das Gebäude wird alle modernen Umweltstandards erfüllen und wird ganz der Firmenpolitik entsprechend errichtet. Microsoft möchte bis 2030 CO2-Neutral werden. „Dass im Gebiet der Brunner Heide in naher Zeit gebaut wird, war nicht mehr zu verhindern, daher war die oberste Prämisse, zukunftsorientiert zu handeln“, erklärt Hannes Koza. Mit diesem „Prestigeprojekt für Vösendorf“ sei dies auf voller Linie gelungen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen