03.10.2017, 11:31 Uhr

Festkonzert: 30 Jahre Mödlinger Symphonisches Orchester

Anna Manske - Mezzosopran (Foto: MSO)
BEZIRK MÖDLING. Als fester Bestandteil des Mödlinger Kulturlebens besteht das Mödlinger Symphonische Orchester (MSO) seit nunmehr 30 Jahren. In dieser Zeit entwickelte sich das Mödlinger Symphonische Orchester zu einem Klangkörper, bestehend aus Berufsmusikern und Amateuren, der über ein beachtliches musikalisches Repertoire schwerpunktmäßig von der Klassik bis zur Spätromantik verfügt, aber auch Ausflüge in die zeitgenössische Musik und in die „leichte Muse“ zu den Silvesterkonzerten macht. Auf rund 180 erfolgreiche Konzerte kann das MSO in den vergangenen 30 Jahren zurückblicken, es gab Reisen vor allem nach Japan, aber auch in die Partnerstadt Offenbach, nach Assisi, Glauchau, in Österreich gab es Gastspiele in Kitzbühel, Zell am See, Kufstein, Kirchschlag, Grafenegg. In Wien trat das Orchester im Großen Saal und im Mozartsaal des Wiener Konzerthauses, im Festsaal der Wiener Universität, im Volkstheater und im Ronacher in Wien auf.

Bereits das erste Konzert am 28. Juni 1987 leitete der damalige Dirigent der Volksoper Prof. Conrad Artmüller, der an der Entwicklung desOrchesters einen erheblichen Anteil hat. Mit dem Festkonzert am 14. Oktober 2017 um 19.00 Uhr in der Burg Perchtoldsdorf wird er mit der Aufführung von Mendelssohns gewaltigen Oratorium ELIAS seinen Abschied vom MSO nehmen.

ELIAS: Oratorium von Felix Mendelssohn Bartholdy

Sabine Hammer - Sopran, Anna Manske - Mezzosopran, Daniel Johannsen - Tenor, Michael C. Havlicek - Bass
Offenbacher Kantorei (Einstudierung: Friedemann Becker)
Vocal Ensemble Mödling (Einstudierung Günther Mohaupt)
Conrad Artmüller - Dirigent

Achtung: Da das Konzert am 14. Oktober bereits ausverkauft ist, findet am Donnerstag, dem 12. Oktober um 19.00 Uhr in der Burg Perchtoldsdorf eine öffentliche Generalprobe (Zählkarten zu 10,- €) statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.