28.09.2017, 11:41 Uhr

Hennersdorf: "Skandal in Lobodau"

„Große“ Besetzung mit einem nahezu professionell agierenden Amateurteam, prächtige Gewänder, drei Bühnenbilder und eine schwungvolle Handlung prägen den diesjährigen Theaterherbst in Hennersdorf. Regisseur Franz Josef Barta (5. v. r. als Landstreicher) hat das Stück zudem auch noch mit einer Reihe von Gesangseinlagen bereichert. (Foto: Peter Papazek)
BEZIRK MÖDLING. Anlässlich des 25-Jahre-Jubiläums des Hennersdorfer Kulturvereins bringt dessen Theatergruppe – erstmals unter dem neuen Namen „Martha-Theater“ – an neun Oktober-Abenden die turbulente Komödie „Skandal in Lobodau“ auf die Bühne des Hennersdorfer 9er-Hauses.

Darum geht’s in diesem Stück: Um die Jahrhundertwende – also in der „guten, alten Zeit “ – wird das im böhmischen Teil der österreichisch-ungarischen Monarchie gelegene Provinznest Lobodau von einem Skandal erschüttert. Der Untersuchungsrichter des hiesigen Kreisgerichtes wurde aufgrund ausschweifender Frauengeschichten seines Amtes enthoben. Deshalb erwartet Lobodau seinen Nachfolger, dessen erste und wichtigste Aufgabe – jedenfalls nach dem Willen des Gerichtspräsidenten – es sein soll, den angeschlagenen Ruf des Gerichtes wiederherzustellen. Doch zur selben Zeit taucht in Lobodau der von den Behörden der gesamten Monarchie gesuchte Gentleman-Gauner und Frauenheld Kaspar Grasner, der sich „Graf Alexander“ nennt, auf. In dem verschlafenen Nest trifft er auch die Frau wieder, die er vor kurzer Zeit kennengelernt hat. Bei seinen Bemühungen, sie ihrem Mann, einem verknöcherten Bürokraten, abspenstig zu machen, gerät er von einer verzwickten Situation in die andere. In die Enge getrieben, versucht er seine Haut zu retten, indem er sich als der neue Untersuchungsrichter ausgibt. Und so kommt Lobodau bzw. sein Kreisgericht vom Regen in die Traufe ...

Die Termine:

6., 7., 8., 13., 14., 15., 20., 21., 22. Oktober 2017 (Fr., Sa. 19 Uhr, So. 18 Uhr).
Der Ort: Kulturzentrum 9er-Haus, 2332 Hennersdorf, Bachgasse 9.
Eintritt: 15 Euro. Kartenbestellungen unter Tel. 0676/550 34 15.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.