12.02.2017, 10:53 Uhr

Nilfisk „Bravo“- die unendliche Geschichte

Endlich ist er offen!
MÖDLING - HAND.WERK.STADT | Vier Donnerstage quälte ein defekter Staubsauger der Marke Nilfisk „Bravo“ meine beiden Mitkämpfer Michael „Rafi“ Refetseder und Hans Mayerhofer sowie mich, weil wir das Gerät nicht zerlegen konnten.

Nachfragen bei Nilfisk ergaben, dass dieses „Billiggerät“ von der Firma nicht repariert wird, weil „es sich nicht auszahlt“. Aber ich ließ nicht locker und bekam von einem netten Nilfisk-Servicebetrieb in Salzburg doch einen Tipp, wie man das Ding aufkriegt.

Und am 9. Februar 2017 war es so weit: Wir schafften es, den Staubsauger endlich zu öffnen! Der Rest war dann ein Kinderspiel! Der Fehler war innerhalb von Minuten gefunden – das Netzkabel war in der Kabeltrommel durchgescheuert worden. Netzkabel kürzen, neu einlöten, alles wieder zusammenbauen – fertig!

Der Staubsauger funktioniert wieder wie ein Glöckerl!

Der glückliche Besitzer freute sich ganz besonders, darf er doch zur Belohnung gleich daheim staubsaugen!

Fotos: Alfred Peischl - schlechte Qualität - Handy!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.