24.10.2016, 10:09 Uhr

Lotte Tobisch erzählte aus ihrem Leben auf der Bühne

MARIA ENZERSDORF. Auf Einladung der Parteiunabhängigen AKTIVEn kam die Schauspielerin, Autorn und ehemalige Opernball-Organisatorin Lotte Tobisch ins Schloss Hunyadi. Im Riefelsaal des Schlosses lauschten die Gäste dem Gespräch, welches Heinz Nußbaumer mit Lotte Tobisch führte. Im Anschluss an das Podiumsgespräch signierte sie ihr Buch „Alter ist nichts für Phantasielose”, die Organisation des Buchverkaufs übernahm die örtliche Buchhandlung St. Gabriel und für das anschließende Buffet waren die Wirtsleute vom Nordpol verantwortlich. Unter den Gästen waren auch die Gemeinderätinnen Anneliese Mlynek, und Heidi Soural sowie Organisator und Vzbgm. Andreas Stöhr.
Lotte Tobisch schrieb Theater- und Filmgeschichte, war lange Zeit Betriebsrätin im Burgtheater, spielte auf vielen bedeutenden Bühnen, war dann schließlich 16 Jahre lang Organisatorin des Wiener Opernballs und engagiert sich seit langem für die österreichische Alzheimer-Liga sowie als Präsidentin der Initiative „Künstler helfen Künstlern”, welche z.B. auch das Hilde Wagener Seniorenhaus in Baden betreibt.
Heinz Nußbaumer war lange Ressortleiter des Kurier, später Pressechef und Sprecher der Bundespräsidenten Waldheim und Klestil und ist jetzt Herausgeber der Zeitschrift „Die Furche” und Buchautor. Er interviewte schon Persönlichkeiten wie Ronald Reagan, Margaret Thatcher, den Dalai Lama, Indira Gandhi, Yassir Arafat, König Hussein von Jordanien und den Schah von Persien.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.