24.03.2017, 15:15 Uhr

3000 Euro: Maria Enzersdorfer Umweltpreis

Beim Umweltpreis 2015 wurde die Volksschule Altort für das Projekt "Fledermaus, bleib bei uns zu Haus" ausgezeichnet. (Foto: Marktgemeinde Maria Enzersdorf)
BEZIRK MÖDLING. Auch 2017 vergibt die Marktgemeinde Maria Enzersdorf einen Umweltpreis, der jene belohnen und vor den Vorhang bitten soll, die innovative Projekte im Bereich des Umweltschutzes in Maria Enzersdorf verwirklichen. Eingereicht werden können Aktivitäten zu den Themen Energiesparen, Wassersparen, Müllvermeidung, Landschafts- und Naturschutz und zur Erhaltung der Artenvielfalt/Biodiversität.

Die Projekte können ab sofort eingereicht werden. Bewerbungen bitte direkt an die Marktgemeinde, entweder per Post (Hauptstraße 37, 2344 Maria Enzersdorf) oder per Email senden mit der Bezeichnung „Bewerbung Umweltpreis 2017“. Die Bewerbung sollte eine Projektbeschreibung (Gegenstand und Ziel, Nutzen des Projektes, Umsetzungszeitraum, etc.) enthalten, sowie begleitende Pläne oder Fotos. Die Einreichfrist endet Ende Mai 2017.

Eine Jury aus Mitgliedern des Ausschusses für Umwelt und -Naturschutz beurteilt danach die Projekte gemeinsam, zieht gegebenenfalls externe Experten hinzu und schlägt danach einen oder mehrere (bis zu drei) Preisträger vor. Der Gemeindevorstand berät anschließend darüber und der Gemeinderat beschließt auf Basis der Vorstandsempfehlung, wem ein Umweltpreis 2017, der mit 3000 Euro dotiert ist, zuerkannt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.