06.12.2017, 13:22 Uhr

Alko-Unfälle: Bezirk mit niedrigstem Anteil

(Foto: RMA Archiv/Auer)
BEZIRK MÖDLING. 2.140 Alko-Unfällen gab es in ganz Niederösterreich von 2013 bis zum ersten Halbjahr 2017, dabei wurden 2.693 Personen verletzt, 23 Menschen kamen ums Leben.

Im Bezirksvergleich schneidet Mödling dabei allerdings am besten ab, wie eine aktuelle Studie des Verkehrsclub Österreich zeigt: Mit einem Anteil von 4,1% der Alko-Unfälle an der Gesamtzahl an Verkehrsunfällen weist der Bezirk gemeinsam mit Wiener Neustadt den geringsten Wert von ganz Niederösterreich auf. Ein Grund dafür ist laut VCÖ auch die gute Verfügbarkeit von öffentlichen Verkehrsmitteln in der Region: "Das öffentliche Verkehrsangebot in den Städten sowie die Möglichkeit mit dem Taxi oder zu Fuß nach Hause zu kommen sind die Hauptgründe für den niedrigeren Anteil von Alko-Unfällen in den Städten", so VCÖ-Sprecher Christian Gratzer. Speziell in der Punschzeit werde die Wirkung von Alkohol oft unterschätzt. Der Verkehrsclub erinnert daran, dass bereits bei 0,5 Promille das Unfallrisiko auf das Doppelte steigt, bei 1,0 Promille auf das 7-Fache und bei zwei Promille auf das 35-Fache.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.