17.05.2018, 10:44 Uhr

Analyse für den Ernstfall

(Foto: Kraus)
BEZIRK MÖDLING. Welche Katastrophen können Mödling treffen? Was sind die Folgen, wie muss reagiert werden? Über all dies wurde am 15. Mai im Feuerwehrhaus Mödling beim Katastrophenschutz-Workshop diskutiert. Bürgermeister Hans Stefan Hintner, der Ortsleiter des Zivilschutzverbandes Gemeinderat Klaus Hochkogler sowie die Abteilungsleiter der Stadtgemeinde Mödling besprachen gemeinsam mit Vertretern den Blaulicht-Organisationen und erfahrenen Mödlinger Bürgern die möglichen Szenarien.

Dabei wurde eine Risiko-Analyse durchgeführt, die verschiedenen Sichtweisen auf die Szenarien diskutiert und die Sonderalarmpläne für verschiedene Katastrophen-Fälle angeglichen. Weiters wurde analysiert, wo es Verbesserungspotenzial gibt und wo bereits Maßnahmen in den letzten Jahren durchgeführt wurden.

Bürgermeister Hans Stefan Hintner: „Ich hoffe natürlich, dass es nie zu einer Katastrophe kommt. Es ist aber wichtig, sich Szenarien bewusst zu machen, um für den Ernstfall bestmöglich vorbereitet zu sein.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.