06.10.2017, 12:54 Uhr

Barmhartstalstraße eröffnet

Bürgermeister Johann Zeiner (8.v.r.) mit den Gemeinderäten Andreas Dechant (2.v.l.), Anneliese Mlynek (5.v.l.), Harald Schuh (6.v.r.), Christine Auer (3.v.r.), dem Leiter der Infrastruktur-Abteilung Franz Grill (l.), Mitarbeitern der bauausführenden Firmen sowie Anrainern. (Foto: Gemeinde Maria Enzersdorf)
BEZIRK MÖDLING. Lange Zeit - insgesamt rund 18 Monate lang – war die die Barmhartstalstraße eine Baustelle.

Dafür gab es zwei Gründe: Einerseits erneuerte die EVN ihre Trinkwasserleitung, um der zukünftig prognostizierten Verbrauchssteigerung an Trinkwasser und somit der Versorgungssicherheit für die Gemeinden Maria Enzersdorf, Gießhübl und Perchtoldsdorf Rechnung zu tragen.
Andererseits nutze die Marktgemeinde Maria Enzersdorf die Chance, ihre veralteten Wasser- und Kanalleitungen sowie den Straßenzustand per se zu erneuern.
Ein gemeinsames Projekt entstand, das im Jänner 2016 den Anrainern vorgestellt wurde. Nach den Ausschreibungsverfahren und der Vergabe startete das Bauvorhaben im Mai 2016 und wurde nun abgeschlossen.

Am vergangenen Donnerstag wurde die neue Barmhartstalstraße mit einem kleinen Fest eröffnet. Bürgermeister Johann Zeiner und einige GemeinderätInnen konnten die Anrainer begrüßen und dankten ihnen für ihre Geduld während der Bauarbeiten.

Das Projekt Barmhartstalstraße:

Baumaßnahmen durch die EVN Wasser GmbH:
- 2.200 lfm Wasserleitung, Durchmesser DA 355 mm
- die Kosten dafür betrugen EUR. 670.000,00 netto

Baumaßnahmen durch die Marktgemeinde:
- 1.000 lfm Kanal, DN 600 und DN 500 inkl. 25 Hausanschlüsse
- 350 lfm Trinkwasserleitung inkl. 15 Hausanschlüsse
- 1.000 lfm Straßenbau
- 280 lfm Böschungssicherung mit Natursteinen (entlang Hundführergraben)
- diverse Kabelverlegungen
- die Kosten dafür betrugen EUR. 955.000,00 netto

Zusätzliche Maßnahmen:
- Belagsanierung Zufahrtsbereich Am Geißriegel EUR. 20.000,00 netto
- Sackgasse (derzeit noch im Bau) Kanal, Wasserleitung und Straße EUR. 110.000,00
netto
- Sanierung Barmhartstalweg (Errichtung eines Rad- und Fußweges, Regulierung der Oberflächenentwässerung) EUR. 185.000,00 netto
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.