03.05.2017, 11:55 Uhr

Besucherrekord bei Indianerfest

Organisatorin GRin Brigitta Zimper (2.v.li.) und ÖAAB Obmann Alexander Nowotny (5.v.re.) mit Bürgermeister LAbg Martin schuster (5.v.re.) und den freiwilligen Helfern (v.li.) Marion Schuster, GfGR Dr. Jan Cernelic, GfGR Herwig Heider, GRin Johanna Mayerhofer, Katharina Tupy, Dir. Katharian Hussian, Martin Wagner, Ing. Erik Tupy, Friedrich Stöhmer, GR Werner Pannagl und Wolfgang Jäggle. Nicht im Bild: Barbara Pannagl, Karl Distel, sowie Erwin und Martin Swoboda. (Foto: ÖAAB Perchtoldsdorf)
Perchtoldsdorf: Zellpark |

Über 3.000 Besucherinnen und Besucher sind bei herrlichem Sonnenschein und milden Temperaturen am 1. Mai in den Perchtoldsdorfer Zellpark gekommen um beim traditionellen Familienfest dabei zu sein.

Das Indianerfest hat damit einen neuen Besucherrekord erreicht. Glückliche Kinderaugen, zufriedene Veranstalter und eine Vielzahl an Erlebnisstationen waren zu sehen.
Neben dem Hilfswerk mit seinen Schmink- und Bastelstationen, dem Roten Kreuz Stand und der Malinsel von Ingrid Schuster war wieder Perry Silverbird, ein in Wien lebender Nachkomme der Cherokee aus New Mexico mit Tipi, Trommeln und spannenden Geschichten zugegen. Hüpfburgen und ein elektrischer Bulle waren bei den Kleinen besonders beliebt. Selbstverständlich durfte heuer ein Streichelzoo und Pony reiten nicht fehlen. Für die Erwachsenen wurde am Grillstand heftig eingeheizt, die Kinder labten sich mit Kuchen, Eis und Säften.
Die Veranstaltung wird traditionell vom ÖAAB Perchtoldsdorf ausgerichtet. Neben Organisatorin Brigitta Zimper und Obmann Alexander Nowotny haben sich viele Gemeinderäte und Funktionäre aus den Reihen des Arbeitnehmerbundes als freiwillige Helfer zur Verfügung gestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.