25.10.2016, 15:12 Uhr

Doppelter Einsatz der FF Maria Enzersdorf

(Foto: Presseteam/FF Maria Enzersdorf)
MARIA ENZERSDORF. In einem Geschäftslokal kam es zu einem Wassergebrechen. Ein Defekt an einer Osmose-Anlage (Wasseraufbereitung) verursachte einen Wasseraustritt von rund 100 Litern. Die Einsatzmannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf beseitigte das Wasser mittels einem Nasssauger sowie mehreren Wasserschiebern und konnte die Tätigkeiten nach kurzer Zeit abschließen.

Chlorgasaustritt im Keller eines Einfamilienhauses

Die Bezirksalarmzentrale alarmierte einen Chlorgasaustritt in einem Einfamilienhaus. An der Einsatzadresse angekommen, wurden die Feuerwehrmitglieder von einem Techniker sowie der Bewohnerin eingewiesen. Im Kellerbereich wurden Wartungsarbeiten an der Swimmingpool-Anlage vorgenommen und deshalb konnten Chlorgerüche wahrgenommen werden. Vor dem betroffenen Raum kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz, um diesen Bereich mit Frischluft zu versorgen. Nachdem, gemeinsam mit dem Techniker, eine Überprüfung stattfand und die Messungen negativ verliefen, konnten die insgesamt 13 Mitglieder mit deren drei Fahrzeugen, unter der Einsatzleitung von BI Martin Gall nach rund einer Stunde, wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.