31.10.2017, 16:54 Uhr

Ein Dank an die Rotkreuz-Retter

Martin E. (Bildmitte) umringt mit seinen Lebensrettern vom Roten Kreuz Mödling, der Feuerwehr und Asfinag. (Foto: RK Mödling)
BEZIRK MÖDLING. Im September wurde ein Rettungswagen aus Mödling sowie das Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) Mödling auf die Autobahn, A2, alarmiert. „PKW mit Leitplanke kollidiert, Fahrer nicht mehr ansprechbar“, lautete die Einsatzmeldung für das Rote Kreuz.

Beim Eintreffen leiteten die Einsatzkräfte sofort die Wiederbelebungsmaßnahmen ein. Da sich der Einsatz in der Nähe zur Wiener Stadtgrenze befand, traf auch ein Rettungsfahrzeug der Wiener Berufsrettung am Unfallort ein. Gemeinsam schafften es die Einsatzkräfte, den Kreislauf des Patienten zu stabilisieren. Der mitalarmierte Notarzthubschrauber transportierte den Patienten in ein Krankenhaus. Das war im September.

Rund ein Monat später, nämlich vergangenes Wochenende, lud Martin E. nach einer erfreulichen Genesungsphase seine Lebensretter als Dankeschön zu einem gemeinsamen Heurigennachmittag ein. Er erzählte den Rotkreuz-Sanitätern aus Mödling sichtlich erleichtert und glücklich über den positiven Ausgang seines Unfalls. Er freute sich, dass die Retter seiner Einladung folgten und bedankte sich sehr herzlich, ein weiteres Treffen ist bereits in Planung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.