13.07.2017, 15:03 Uhr

Ein junges Talent startet durch

(Foto: Ruth Hafner)
BEZIRK MÖDLING. Begonnen hat alles mit einem Familienurlaub in der Türkei: Die erst 3-jährige Nina Hafner wollte sich von den Animateuren der Familienanlage nicht nur 'berieseln' lassen, sondern erklomm ganz einfach selbst die Bühne. Seither hat Nina, die mit ihrer Familie in Münchendorf lebt und demnächst 16 Jahre alt wird, die 'Bretter die die Welt bedeuten' nicht mehr verlassen.

Früher Start

Nach der ersten Schauspielschule, die sie bereits mit fünf Jahren absolvierte, ging es schnell: erste Kinderrollen folgten und mittlerweile ist Nina Hafner sowohl auf der Bühne als auch vor der Kamera in ihrem Element. So spielte sie etwa vor zwei Jahren in der teatro-Inszenierung von Peter Pan in Mödling die Tinkerbell, belegte 2014 den 2. Platz beim Kiddy Contest und ist Fernsehzuschauern auch aus der ORF-Serie 'Die Detektive' bekannt, in der sie u.a. an der Seite von Katharina Strasser (mittlerweile ihre Firmpatin) spielte.

Leidenschaft Film

2013 drehte sie für eine Abschlussarbeit an der Filmakademie den Film 'Wie Simon seinen Vater verlor', der auch mit einem halbjährigen Schauspieltraining verbunden war. Diese tolle Erfahrung führte nicht nur zu weiteren Engagements (zuletzt war Nina etwa in einer tragenden Rolle in der Serie SOKO Kitzbühel zu sehen), sondern weckte auch Ninas besondere Begeisterung für die Film- und Fernsehschauspielerei, wie sie im Gespräch mit den Bezirksblättern erzählt: "Beim Film geht man besonders ins Detail, man kann mehr mit den Augen und dem Ausdruck spielen".

Teatro in Mödling

Aber auch dem Theater ist Nina besonders verbunden: Sie ist Teil des Teenie-Ensembles des Vienna Englisch Theater und spielt aktuell (von 20. Juli bis 6. August) wieder im Rahmen des Mödlinger Sommertheaters mit teatro im Stadttheater in der Inszenierung von 'Der kleine Prinz' an der Seite von Lorenz Pojer. "Das Tolle am Theaterspielen ist, dass das Team über den Sommer fast wie eine Familie zusammenwächst." meint Nina. Am Schauspiel insgesamt gefällt ihr auch die Abwechslung: "Es gibt immer neue Herausforderungen, es ist immer spannend und lustig".

Großes Ziel

Neben all diesen Aktivitäten (seit 2012 nimmt sie auch Gesangsunterricht) bei denen sie von ihrer Familie voll unterstützt wird, bleibt Nina aber auch noch Zeit für ein ganz normales Teenagerleben. Derzeit besucht sie die HLW Biedermannsdorf, Zweig Mediendesign. Ihr Ziel für die Zukunft ist aber der Schauspielberuf, wobei es aktuell ihr größter Traum wäre, nach der Schule die Lee Strasberg Schauspielschule in New York zu besuchen. Ihre bisherigen Erfahrungen mit der Branche sind jedenfalls sehr positiv: "Es ist nicht einfach hineinzukommen, aber man merkt, dass alle ihren Beruf sehr gerne machen - das schafft eine tolle Atmosphäre."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.