25.09.2014, 16:30 Uhr

Erste Hilfe als Unterrichtsfach in der Neuen Mittelschule Brunn

(Foto: Glatz-Stadler)
BRUNN. Fix am Stundenplan für die Mädchen und Buben in den 4. Klassen der NMS Brunn-Maria Enzersdorf seit Schulbeginn das Unterrichtsfach Erste Hilfe. Im Rahmen des Sozialen Lernens und der Lebenskompetenz können die Teenager während des Schuljahres die lebensrettenden Maßnahmen und Regeln der Ersten Hilfe lernen und praktisch üben. Am Ende gibt es statt des Einsers im Zeugnis einen Ausweis nach erfolgtem 16-stündigem Grundkurs vom Österreichischen Jugendrotkreuz. Die Kursreferentin des Bezirkes Mödling, Judith Brunner, führt die Schüler in diesem Vorzeigeprojekt als Lehrbeauftragte durch den Lehrplan und kann leicht und schnell spezifische Besonderheiten und aktuelle Bedürfnisse in ihre Unterrichtsarbeit einbauen. „Ich bin in der glücklichen Lage, dass ich mit den Kollegen Judith Brunner und Michael Dorfstätter zwei echte Experten in meinem Lehrer-Team habe, und daher lege ich großen Wert auf die Ausbildung auch im Bereich der Ersten Hilfe", so Direktorin Silvia Weginger, die sich selbst auch immer auf den neuesten Stand bringen lässt. Bei der Präsentation anlässlich des Internationalen Tags der Ersten Hilfe zeigte auch Brunns Bürgermeister, Andreas Linhart, dass er die Reanimation beherrscht und als erster Mann des Ortes anpackt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.