04.09.2014, 14:20 Uhr

Hochwasseropfer kamen auf Erholungsferien nach Guntramsdorf

(Foto: zVg)
GUNTRAMSDORF. Die österreichische Jungarbeiterbewegung (ÖJAB) hat 42 bosnische und serbische Jugendliche Hochwasseropfer - im Alter von 14 bis 18 Jahren auf Erholungsferien nach Österreich eingeladen.
Die jugendlichen haben durch das Hochwasser fast alles verloren. Ihre Heimatdörfer standen 2 Meter unter Wasser. Die Erholungsferien konnten, dank der vielen Unterstützer, für die Jugendlichen kostenlos angeboten werden.
Einen Tag davon verbrachten sie in Guntramsdorf. Auf Einladung von Bgmst Karl Schuster und Jugendreferent GR Patrick Slacik, besuchten die Jugendlichen den Badeteich Ozean und waren im Anschluss bei einem Heurigen zum Essen eigeladen.
Mit einem "Guntramsdorf ist toll! Danke für alles." verabschiedeten sich die Youngsters und setzten ihre Reise Richtung Wien fort.
„Es ist schön das Lächeln der Jugendlichen zu sehen und einen Beitrag leisten zu können, dass sie ihre Sorgen in der Heimat für einen Tag vergessen können!“, zeigt sich Jugendreferent Slacik erfreut über die Aktion.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.