01.06.2017, 14:57 Uhr

Kostbarkeiten aus dem Bezirk

Am Josef Deutsch-Platz findet am 24. Juni der erste "regional&kostbar - Markt" statt.
BEZIRK MÖDLING. Dass in Mödling die Nachfrage nach regionalen Lebensmitteln groß ist, beweist jeden Freitag der Wochenmarkt am Schrannenplatz, der freilich auch von zahlreichen Anbietern aus dem ganzen Land genutzt wird. Um den Fokus stärker auf die zahlreichen Produkte aus dem Bezirk Mödling zu richten, wurde nun die Marke "regional&kostbar" kreiert.

Bezirk hat viel zu bieten

Hinter der Marke steht eine umfassende Idee, wie Bürgermeister Hans Stefan Hintner erklärt: "Mödling wird als wirtschaftsstarker, urbaner Bezirk wahrgenommen. Es ist aber erstaunlich, welche großartige Landwirtschaft der flächenmäßig kleinste Bezirk Niederösterreichs aufweisen kann. Das reicht von der Schafsmilch bis zum Kernöl". Die Herausforderung liegt hier aber einerseits daran, dies auch entsprechend bekannt andererseits "finden die Produkte oft nicht den Weg in die Bezirkshauptstadt". Also genau dorthin, wo die Nachfrage nach eben diesen Produkten besonders groß ist, wie der Wochenmarkt oder der Erfolg des Plan Bio Supermarkts beim Bahnhof beweisen.

Markt am 24. Juni

Ein erster Schritt in diese Richtung soll der erste "regional&kostbar - Markt" sein, der am 24. Juni (von 9 bis 14 Uhr) am Josef Deutsch-Platz stattfindet: 19 Aussteller werden dabei sein und vor Ort ihre Produkte anbieten. Die Palette reich von Wein bis Wild und von süß und pikant. Unter den Ausstellern sind so unterschiedliche Anbieter wie 'Claudia kocht' mit Obst und Gemüsekreationen aus dem Glas, die Destillerie Gallhuber, Wagners Kulinarium, Kaffeegenuss von Mister BEAN.S, Kürbis-Spezialitäten aus dem Hause Pillitsch (Achau) oder Tschöams Biere. Zusätzlich dabei sind auch vier weitere Geschäfte, die ihre Waren am eigenen Standort anbieten (wie der Plan Bio Markt).

Neben Lebensmitteln aller Art gibt es auch einen Stand mit Geschenkartikeln sowie einen Infostand der Mödlinger Abfallwirtschaft.

Eine Zukunftsvision, die mit der neu geschaffenen Marke verfolgt wird, wäre laut Bürgermeister Hintner "ein wöchentlicher Regionalmarkt oder auch ein kombinierter Ab-Hof-Laden für Produkte aus dem Bezirk".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.