24.08.2016, 09:13 Uhr

„Match me if you can“: Gelungene Premiere

Roswitha Zieger, Doris Pikisch, Nina Hartmann, Oliver Lendl und Hans Stefan Hintner (von links) bei der Premiere in der Stadtgalerie. (Foto: Boeger)
MÖDLING. Gelungene Premiere für Nina Hartmanns Dating-App-Komödie „Match me if you can“ in der Stadtgalerie Mödling. Bürgermeister Hans Stefan Hintner eröffnete launig, dankte Doris Pikisch für ihren Einsatz als Betreiberin der Stadtgalerie und wünschte allen Anwesenden, darunter auch Stadträtin Roswitha Zieger, eine unterhaltsamen Abend im Zeichen von Tinder, Facebook, Paarship und Co. Im Stück dreht sich alles um das „virtuelle Kennenlernen“, um Menschen die sogar am selben Tisch lieber mit dem Handy und am allerliebsten gleich auch mit nicht im selben Raum befindlichen Personen kommunizieren. Unterhaltsam steuert der von Nina Hartmann ersonnene Plot auf immer mehr Verwicklungen zu, Oliver Lendl gibt den feinsinnigen aber letztlich auch der „Tinderei“ nicht abgeneigten Sucher nach Liebe und ernster Beziehung. Die virtuelle Beziehungssuche ist von Anfang an auf Schwindelei aufgebaut – Stichwort Größe, Gewicht oder Profilfoto. Die Geschichte nimmt ihren Lauf und kommt vor allem nach der Pause so richtig in Schwung. Viel Applaus vom Premierenpublikum, sogar das brandneu erschienene Buch zum Stück konnte in der Stadtgalerie präsentiert werden.

Weitere Termine für das Stück:1. bis 3. September
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.