27.10.2016, 14:34 Uhr

Neu Guntramsdorf: Flotter Baufortschritt bei neuer Station

Seit Anfang August wird in Neu Guntramsdorf gebaggert, geschweißt und gemauert. Das Ergebnis soll mehr Komfort bieten. (Foto: Badner Bahn)
GUNTRAMSDORF: Es bleibt beim Umbau der Badner Bahn-Haltestelle Neu Guntramsdorf kein Stein auf dem anderen. "In den letzten Wochen wurde der alte Bahnsteig abgerissen und ein Gleis verschwenkt. So entstand genügend Platz, um zwischen den beiden Gleisen einen neuen Bahnsteig zu bauen", beschreibt Projektleiter Christoph Mauler den Baufortschritt bei laufendem Fahrbetrieb. Derzeit werden die Bahnsteigkanten eingesetzt, bald folgt die Pflasterung, in die auch Blindenleitsystem integriert wird. Im letzten Schritt wird eine große Wartekoje, Infovitrinen und ein Fahrscheinautomat errichtet.

Komfortabel und Sicher

Umgebaut wird auch der Haltestellenvorplatz und die Zugänge. An der Böschung zur B17 wird eine Stützmauer errichtet. Die Platzverhältnisse sind hier eng. Bei den Grabungsarbeiten wurde zudem entdeckt, dass bestimmte Rohre nicht dort verlaufen, wo sie in den Plänen eingezeichnet waren. Das verursachte zwar Mehraufwand für die Verlegung, ermöglicht aber gleichzeitig, dass der Fußgänger-Zugang von der B17 noch komfortabler gestaltet werden kann.
Bagger und andere Geräte sind auch auf der gegenüberliegenden Seite Richtung Wohngebiet im Einsatz. Im Wesentlichen werden hier Betonierungsarbeiten als Vorbereitung für den barrierefreien Haltestellenzugang durchgeführt. Zusätzliches Service für die Fahrgäste werden überdachte Fahrradabstellplätze bieten. Dem Sicherheitsaspekt wird durch starke LED-Beleuchtung Rechnung getragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.