02.11.2016, 16:02 Uhr

So gut schmeckt die Heimat

Rindfleisch aus Australien, spanische Paradeiser. Dabei könnte unsere Landwirtschaft uns zu 96 % versorgen.

BREITENFURT. Grund genug für die Bezirksblätter Mödling sich vor der Haustür umzusehen, wo man im Bezirk direkt beim Bauern kaufen kann und wie die Direktvermarkter vom Trend hin zum Öko-Einkauf profitieren. Seit über 40 Jahren betreibt das Ehepaar Irmtraud und Johann Schöny einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Direktvermarktung in Breitenfurt. Bis 2010 hatte man zudem einen Schlachtbetrieb, bis 2011 führte man auch einen Heurigenbetrieb. Mittlerweile konzentriert man sich voll auf die Direktvermarktung ab Hof. "Wer zu uns kommt, der bekommt Most, Edelbrände, Liköre, Apfelsäfte, selbstgemachte Marmeladen und Eier", so Irmtraud Schöny.
Vor 12 Jahren hat man außerdem die Vermarktungsgemeinschaft Wienerwald gegründet. "Produkte, die wir erzeugen, werden von unseren Partnern vertrieben, dafür nehmen wir deren Produkte", so Schöny.
Auf diese Art gibt es auch eine regionale Vielfalt, denn im Hofladen kann man auch Presswurst, Geselchtes und Hauswürstel sowie Erdbeersirup und regionalen Wein erwerben. 20 Mitglieder haben sich hier zusammengetan. "Bei uns gibt es kein Konkurrenzdenken, jeder soll seine Waren vertreiben können", so Schöny. Eine Spezialität der Familie Schöny ist unter anderem der Wienerwaldkorb, der eine Auswahl aller Produkte beinhaltet. Gerade als Geschenk eignet sich dieser hervorragend.
Die Arbeit als Direktvermarkter wird angesichts von CETA und dem Freihandeslabkommen TTIP sowie der heuer starken Wetterkapriolen schwieriger. "Das Problem ist, dass bei den ganzen Reglementierungen niemand durchblickt und keiner die direkten Auswirkungen kennt", so das Ehepaar.

Kosten umgelegt
"Aber eines ist klar, je mehr Vorschriften und Regeln auferlegt werden, desto mehr Kosten entstehen. Und das wirkt sich dann auf den Preis des Produktes aus", so Irmtraud Schöny ergänzend.
Die Kunden schätzen nicht nur die Vielfalt, sondern auch den guten Geschmack. "Ich kaufe das Fleisch meistens beim regionalen Direktanbieter, da schmeckt man einfach die Qualität", so Gertrud Hellmann aus Breitenfurt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.