11.04.2017, 17:18 Uhr

Verschwendung: Zu viele Lebensmittel landen im Müll

Für die Aktion „Keine Lebensmittel in den Müll“ wurde der Mödlinger Abfallwirtschaft 2016 der Viktualia-Preis verliehen! v.l.: Minister Andrä Rupprechter, Daniela Jordan, BGM Hans Stefan Hintner, STR Franziska Olischer und Monika Bock. (Foto: privat)
BEZIRK MÖDLING. Besonders an Festtagen wie Ostern werden noch mehr Lebensmittel weggeworfen als an anderen Tagen. Alleine in NÖ werden pro Haushalt Lebensmittel im Wert von rund 300 Euro jährlich weggeschmissen. „Für den Bezirk Mödling heißt das, dass mehr als 15.000 Euro jährlich in der Mülltonne landen. Geld, dass man sich durch mehr Sorgsamkeit und Einteilung gut ersparen könnte“, so Mödlings Bürgermeister Hans Stefan HIntner, der gemeinsam mit der Mödlinger Stadträtin für Abfallwirtschaft Franziska Olischer zur nachhaltigen Verwendung und zum bewussten Einkauf von Lebensmitteln aufruft.

„Es geht um mehr Verantwortungsbewusstsein – vor allem unsere Jüngsten sollten bereits im Kindergarten- und Volksschulalter den richtigen Umgang sowie den Wert von Lebensmitteln kennen und schätzen lernen. Lebensmitteln sind zu kostbar für den Müll! So lernen Kinder in NÖ Kindergärten und Schulen spielerisch die Bepflanzung von Lebensmitteln mit der sogenannten Erdäpfelpyramide. Im Schnitt nehmen bereits mehr als drei Kindergärten pro Bezirk bei dieser Aktion teil“, so Stephan Pernkopf, Umwelt-Landesrat und designierter LH-Stellvertreter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.