02.10.2017, 00:45 Uhr

Vienna Business School feierte 60-jähriges Jubiläum

Die Schüler lernen das Produzieren, Vermarkten und Verkaufen ihrer eigenen Waren
Direktorin OStR Mag. Marina Röhrenbacher konnte letzten Freitag zahlreiche prominente Festgäste zur 60 Jahre Vienna Business School Feierlichkeit begrüßen. Neben dem amstführenden Präsidenten des Landesschulrates für NÖ Mag. Johann Heuras, Landesschulinspektorin Brigitte Schuckert sowie Mödlings Bürgermeister Hans Stefan Hintner und viele weitere Bürgermeister gratulierten der Direktorin. 
Vienna Business School einst:
1957 wurde die  4 Jährige Handelsakademie gegründet und sechs Jahre später auf 5 Jahre verlängert. Durch den enormen Anstieg der Schülerzahlen in den  60ern und 70ern wurde eine Expositur in Perchtoldsdorf betrieben. 1982 wurde das Dachgeschoss ausgebaut, um neue Klassenräume sowie Datenverarbeitungsräume zu schaffen. 1988 erwarb der Fonds der Wiener Kaufmannschaft das Gebäude und es folgte 1993 die Eröffnung des Betriebswirtschaftlichen Zentrums mit den Büros für Übungsfirmen. 1997 wurde die Bezeichnung "Vienna Business School" als Dachmarke eingeführt.

Die Vienna Business School heute:
Im Jahr 2000 wurde die Umstellung auf Laptops durchgeführt, 2006 HAK Plus und 2014 die Modularisierung und Einführung des Schulversuches "Neue Oberstufe" und "Kompetenzorientierter Lehrplan" eingeführt. . Ebenso wurde 2006 die Schulform HAK Plus installiert. 2016 wurde die Vienna Business School vom Bildungsministerium als ausgezeichnet. Direktorin Marina Röhrendorfer: "Ich freue mich, dass ich selbst seit vielen Jahren diese Schulgeschichte mitbestimmen darf. Wir haben es in diesen Jahren geschafft, immer am Puls der Zeit zu bleiben. Die Wirtschaft entwickelt sich rasch weiter, dementsprechend rasch muss auch die Entwicklung der Schule vorangehen." Bürgermeister Hans Stefan Hintner: "Es ist wichtig sozial Schwache zu unterstützen aber auch die Elite zu fördern, da sie diejenigen sind, die die Gesellschaft vorwärts bingen."


 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.