09.12.2017, 11:44 Uhr

Weintaufe in Gumpoldskirchen

GUMPOLDSKIRCHEN | Die traditionelle Weintaufe - sie wird seit Mitte der Siebziger Jahre des vorigen Jahrhunderts veranstaltet - fand am Mittwoch, dem 6. Dezember 2017 im Melkerhof am Kirchenplatz in Gumpoldskirchen statt. Als Taufpate könnte Weinbaupräsident NR Johannes Muckenschlager gewonnen werden.

Die Weintaufe stand ganz unter dem Motto „Wir feiern 310 Jahre“.
Diese 310 Jahre setzten sich zusammen aus:

• 140 Jahre Gumpoldskirchner Weinbauverein
• 60 Jahre Gumpoldskirchner Königswein
• 110 Jahre Gumpoldskirchner Winzergenossenschaft

Prominente Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft waren gekommen, um den Jungwein aus der Taufe zu heben. Sie wurden vom Musikverein Gumpoldskirchen unter der Leitung von DI Dr. Eduard Taufratzhofer musikalisch begrüßt.

Unter den zahlreichen Gästen waren u. a. Landtagsabgeordneter Bürgermeister Hans-Stefan Hintner, KR Ing. Johann Tröber (NÖ Landwirtschaftskammer), Bürgermeister Rainer Schramm (Gaaden), Bürgermeister Ferdinand Köck, sowie einige Gemeinderäte.

Christian Kamper (Obmann des Weinbauvereines Gumpoldskirchen) hieß die Gäste unter musikalischer Begleitung des Bläserensembles des Gumpoldskirchner Musikvereins willkommen.

Landtagsabgeordneter Bürgermeister Hans Stefan Hintner – in Vertretung der verhinderten Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner - hielt eine kurze, prägnante Festrede, die er im Hinblick auf 500 Jahre Reformation mit Luthers Spruch „Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Narr sein Leben lang“ beendete, was ihm tosenden Applaus bescherte.

Anschließend stellte Weinbauvereinsobmann GGR Christian Kamper eine Gumpoldskirchner Neuburger-Zierfandler Auslese, Ried Grimling – Jahrgang 1978, dem Geburtsjahr von Johannes Schmuckenschlager vor.

Nach der Festrede des Taufpaten, Johannes Schmuckenschlager übernahm Diakon Anto Petrovic mit viel Freude die Segnung des heurigen Taufweines. Es handelte sich dabei um einen traditionellen Gumpoldskirchner Weißwein, einen Zierfandler vom Weingut Zierer, der später zur Verkostung gereicht wurde.

Christian Kamper überreichte Johannes Schmuckenschlager zur Erinnerung an die Weintaufe ein Kistchen mit drei Flaschen Neuburger-Zierfandler Auslese Jahrgang 1978.

Zum Abschluss servierten die Gumpoldskirchner Hauersfrauen in ihren hübschen Dirndln selbstgemachte Schmankerl an die zahlreichen Gäste, während die Musikgruppe „Go 4 It“ unter Andreas Tieber – Leiter der Joe Zawinul Musikschule Gumpoldskirchen - für den musikalischen Rahmen sorgte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.