20.12.2017, 06:21 Uhr

Budget 2018- ÖVP Vösendorf zieht Reißleine

Die ÖVP Vösendorf hat ein Zeichen gesetzt und gegen das Budget 2018 gestimmt. Während die Einnahmen extrem steigen,
verschuldet sich eine der reichste Gemeinden Österreichs stetig neu. Kommunalsteuer, Grundsteuer, Ertragsanteile steigen jährlich. Ebenso wurden gegen die
Stimmen der ÖVP die Gebühren im letzten Jahr im Schnitt um 12% erhöht. Trotzdem verschlechtert sich das Ergebnis auf minus 2,7 Mio €.
Durch die Südtower Causa musste Vösendorf erst im Jahr 2016 einen Vergleich von 19 Mio € abschließen, der Oppostion wurde damals Sparwille verkauft, deswegen hat sie auch dem
Vergleich zugestimmt. Ein Jahr später geht das Schulden machen munter weiter.
Erst heuer wurde ein Grundstück um 2,5 Mio € verkauft, dieses Geld ist in einem Jahr wie Wasser verdampft.
„Vösendorf darf nicht Venezuela werden“ so der VP Chef Hannes Koza
"Während Venezuela auf massiven Bodenschätzen sitzt und trotzdem durch verfehlte Politik bankrott geht, sitzen wir auf massiven Kommunalsteuereinnahmen
und fahren Vösendorf ebenso gegen die Wand." Die Opposition (ÖVP FPÖ Grüne) hat jetzt die Reißleine gezogen und gegen das Budget gestimmt. Hilft nur leider nichts, da es mit einfacher Mehrheit der Regierungsparteien (SPÖ und V2000) beschlossen wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.