20.07.2017, 16:45 Uhr

Stajerska – die slowenische Steiermark (Kulturfahrt)

Wann? 30.09.2017 07:00 Uhr

Wo? Slovenje Gradec, 2380 Slovenj Gradec SI
TLS Reisekultur
Slovenj Gradec (Slowenien): Slovenje Gradec | Fürsten, Mönchen und einem Liederkomponisten auf der Spur

Jener historische Teil des ehemaligen Herzogtums Steiermark, der zwischen der unteren Mur und der oberen Save liegt – Stajerska, Untersteiermark oder auch slowenische Steiermark genannt – steht für fröhliche Menschen, Kirchen, Klöster, Burgen, Schlösser und köstlichen Wein. Eher still und bescheiden und nicht absolut spektakulär auf den ersten Blick wirkend, hat der geschichtsträchtige Boden mit seinen stummen Zeugen und Kulturdenkmälern der Vergangenheit sehr viel zu erzählen. Er brachte unter anderem eine große Persönlichkeit hervor, die Musikgeschichte schrieb – den bedeutenden Liederkomponisten Hugo Wolf. Sein Geburtshaus ist in Slovenj Gradec zu finden. Um die mittelalterliche Fürstenstadt Celje ranken sich viele Geschichten, Mythen und Legenden, die meisten um ihre mächtige Burg der Fürsten von Cilli. Und die Reise führt letztendlich in die Zeit vor über 850 Jahren, als die Mönche des Ordens der Kartäuser hier die Kartause Žiče/Seiz gründeten. Inmitten deren zum Teil ruinenhaften, mystischen Mauern, die Stille, Geheimnisvolles und fast magische Energie ausstrahlen, findet der Tag im wenig bekannten Teil der Stajerska sein besinnliches Ende. Nicht ganz: Zum Abschluss wird noch etwas heimischer Wein im ältesten Gasthaus des Landes verkostet. Denn dafür steht die Region ja auch!

Termin: Samstag, 30. September 2017
7.00 Uhr: Abfahrt ab Klagenfurt/Parkplatz Minimundus

Leistungen:
Busfahrt, 1 Mittagessen, 1 Wein/Sektverkostung mit Jause, Eintritte, Führungen, Reisebegleitung, Tourguidesystem. Exklusive Reiseschutz (Reiserücktrittsversicherung u.a.)


Fachliche Reiseführung: Mag.a Lidija Vindis-Roesler, Anthropologin


Anmeldung per E-Mail unter office@tlsreisekultur.at oder über die Webseite www.tlsreisekultur.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.