15.09.2014, 09:49 Uhr

WESTWIEN feiert 2.Heimsieg: 32:30 gegen Schwaz

Maria Enzersdorf: BSFZ Südstadt |

Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN feiert den zweiten Heimsieg im zweiten Heimspiel: die WESTWIENER besiegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol 32:30 (20:15).

Ohne Kapitän Max Wagesreiter (Schienbeinverletzung) muss INSIGNIS WESTWIEN in dieses 2. Heimspiel der Saison gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol gehen. Head Coach Erlingur Richardsson setzt zu Beginn auf die Jungen, Florian Kaiper beginnt im Tor, Willi Jelinek am Kreis, zeitweise stehen bis zu vier Junioren-Nationalteamspieler bei WESTWIEN auf dem Feld. In den ersten zehn Spielminuten verläuft das Spiel ausgeglichen, doch nach einer Viertelstunde übernimmt WESTWIEN immer mehr die Kontrolle im Spiel, kann bis zur 20. Minute den Vorsprung auf plus vier, 13:9, ausbauen und geht mit einem 20:15 in die Pause. In Halbzeit zwei machen sich die WESTWIENER das Leben selbst schwer, scheitern mehrmals an der eigenen Chancenauswertung und lassen die Tiroler bis Mitte der zweiten Halbzeit wieder bis auf minus zwei, 24:26, herankommen. In der Schlussphase des Spiels wird es, ähnlich wie im ersten Heimspiel gegen Bärnbach/Köflach, noch einmal spannend: in einem Spiel mit nicht weniger als 16 Zeitstrafen auf beiden Seiten sorgt Duje Miljak mit dem 31:29 in der Schlussminute für die Vorentscheidung, Oray Sahin für den 32:30-Endstand. INSIGNIS WESTWIEN feiert somit im zweiten Heimspiel den zweiten Heimsieg, spielt kommenden Samstag auswärts in Leoben.

Jakob Jochmann: „Wir haben´s am Schluss noch durchgebracht, aber wir tun uns gegen Schwaz immer schwer, haben immer Probleme gegen ihre 3-2-1-Deckung, aber sind am Ende froh über die zwei Punkte.“

Christian Aigner: „Wir haben einfach in der ersten Halbzeit nicht das gemacht, was wir uns vorgenommen haben, gegen das schnelle Spiel der WESTWIENER war unser Rückzugsverhalten eine Katastrophe, in der zweiten Halbzeit hat das wesentlich besser funktioniert.“

Die Glorreichen Sieben: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 32:30 (20:15)

Werfer WW: Miljak (6), Sahin (5), Frimmel (5), Strazdas (4), Führer (3), Posch (3), Jochmann (2), Machinek (2), Hermann (1), Jelinek (1).
Beste Werfer S: Rackauskas (10), Wanitschek (6)
Men of the Match: Miljak, Rackauskas

Die Jungen Wilden: U20 Schwaz vs. U20 INSIGNIS WESTWIEN 33:17 (17:9)

Beste Werfer WW: Pratschner J. (10/1), Fuchs (6)

www.handball-westwien.at
facebook.com/handball.westwien
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.