22.09.2014, 10:11 Uhr

Naturkälteversorgung für das Landesklinikum Mödling

MÖDLING. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurde in der vergangenen Woche in Anwesenheit von LR Mag. Karl Wilfing, LAbg. Bgm. Hans Stefan Hintner, EVN-Vorstandssprecher Dr. Peter Layr sowie Dipl. KH-BW Reinhard Fritz eine Zukunftsorientierte Technologie für das Landesklinikum Mödling präsentiert. Künftig wird das Landesklinikum Baden-Mödling Wärme für die Erzeugung von Kälte verwendet. Dazu LR Karl Wilfing: „Naturkälte stellt eine umweltschonende, energieeffiziente und kostengünstige Alternative zu konvertionellen Kälterzeugung mittels Strom dar. Die Versorgung mit Naturkälte ist einer der vielen Aspekte, die im Neubau des Landesklinikums Baden-Mödling Ökonomie und Ökologie vereinen. Mit der Inbetriebnahme der Naturkälteanlage konnten wir hier in Mödling einen richtungsweisenden Schritt setzen. Insgesamt werden dadurch Maßnahmen zur Steigerung der Enegieeffizienz in Baden und Mödling pro Jahr von rund 1.920 Tonnen CO² sowie über 6.820.000 kWh an Wärme- und Strombedarf eingespart. Gerade im Hinblick auf Klima- und Umweltschutz rechnet sich daher dieses Projekt und die neue Naturkälteversorgung doppelt.“
Bereits seit dem Jahr 2006 liefert das Biomassefernheizwerk der EVN in Mödling Naturstrom und Fernwärme für Haushalte und Betriebe in Mödling. Bürgermeister Hans Stefan Hintner erklärt dazu: „Die Nutzung der Biomasse für die Produktion von Naturkälte führt zu einem deutlich geringeren Verbrauch an fossilen Brennstoffen und damit zu wesentlich geringeren Emissionen; pro Jahr können so rund 260 Tonnen CO2 vermieden werden. Für die Klimabündnisgemeinde Mödling daher ein weiterer wichtiger Schritt hinsichtlich Klimaschutz“.
Die technischen Arbeiten der Fernkälte-Anlage begannen im Oktober 2013 und wurden im Juli 2014 weitgehend abgeschlossen. Das Investitionsvolumen für das Projekt in Kombination mit der Mitversorgung der EVN Direktion in Ma. Enzersdorf beläuft sich auf rund 6,9 Millionen Euro. Im Endausbau beträgt die Kälteleistung 5 Megawatt.
EVN Vorstandssprecher Dr.Peter Layr ergänzend:“Der wachsende Kältebedarf und die begrenzende Verfügbarkeit fossiler Energiereseven verlangen nach innovativen Lösungen. Hier bietet sich das umweltfreundliche System der Naturkälteversorgung an“. Glücklich zeigt sich auch der kaufmännische Direktor der LK Mödling Reinhard Fritz:“Mit den Neubau des Landesklinikums Baden-Mödling entsteht das Klinikum der Zukunft für die nördliche Thermenregion. Damit werden nicht nur die Weichen für eine moderne, wohnortnahe Gesundheitsversorgung gestellt, sondern auch die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizient spielen eine besonders wichtige Rolle. Wir freuen uns, dass wir in der EVN dabei einen verlässlichen Partner gefunden haben, mit dem wir das Projekt Naturkälteanlage für den Standort Mödling nun erfolgreich umsetzen können“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.