15.10.2016, 11:40 Uhr

Roboter aus Wiener Neudorf machen internationale Karriere

WINER NEUDORF. Österreichs führender Hersteller von Schweißrobotern, die igm Robotersysteme AG mit Sitz im ecoplus Wirtschaftspark Industriezentrum NÖ-Süd in Wiener Neudorf, hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von rund 40,8 Millionen Euro erwirtschaftet. Das waren um fast 4,5 Millionen Euro oder 12,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Auch das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) ist um 6,5 Prozent auf mehr als 2,6 Millionen Euro gestiegen. Diese Angaben entnimmt der NÖ Wirtschaftspressedienst der vor kurzem veröffentlichten Firmenbilanz.
Heuer wird die igm Robotersysteme AG, die zum Bilanzstichtag 31.12. 2015 92 Personen beschäftigt hat, 250 Schweißroboter produzieren – mehr als doppelt so viel wie 2015, als 114 gefertigt worden waren. Die Abnehmer der Spezialgeräte aus Wiener Neudorf kommen in erster Linie aus der Schwermaschinenindustrie. 90 Prozent der Produktion werden exportiert, 70 Prozent in europäische Staaten. Größter Einzelabsatzmarkt der igm Robotersysteme AG im Ausland ist China.
Seit 2006 ist die igm Robotersysteme AG eine 100-prozentige Tochter der Global Welding Technologies AG, ebenfalls mit Sitz in Wiener Neudorf. Im Geschäftsjahr 2015 hat diese Holding, zu der auch die Unternehmen Polysoude, Oxytechnik und Global Beam Technologies gehören, einen Umsatz von knapp 136 Millionen Euro erwirtschaftet. Weltweit sind in der Gruppe etwa 800 Mitarbeiter beschäftigt. (mm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.