04.10.2017, 09:37 Uhr

Öffentliches WC: Jetzt hat auch Mitterdorf eines

Außenansicht: Das öffentliche WC am Hauptplatz. (Foto: Stradner)

Alle drei Ortsteile von St. Barbara haben jetzt ein öffentliches WC.

"Auf einem Hauptplatz muss es ein öffentliches WC geben, das auch optisch gut hinpasst. Man kann nicht einfach nur mobile Toiletten oder Container hinstellen", sagt St. Barbaras Bgm. Jochen Jance.

Die Errichtung eines öffentlichen WCs am Hauptplatz von Mitterdorf sei ein lang gehegter Wunsch der Bevölkerung gewesen. Bis Dezember hatte die Gemeinde einen Vertrag mit den ÖBB für die Mitbenutzung des WCs im Bahnhofsgebäude. Der Vertrag wurde gekündigt. In nur vier Monaten wurde demnach auf dem Mitterdorfer Hauptplatz um 130.000 Euro ein öffentliches WC errichtet. Neben einer Damentoilette mit zwei Kabinen und einem Wickeltisch, einer Herrentoilette mit zwei Pissoiren und einer Sitztoilette gibt es auch ein behindertengerechtes WC. Die Toiletten sind von 6 bis 22 Uhr benutzbar, für die Behindertentoilette gibt es mit dem „euro-key“ ein eigenes Zugangssystem, mit dem die Toilette immer zugänglich ist. Dieser Schlüssel kann zum Beispiel beim Österreichischen Behindertenrat beantragt werden. Jetzt gibt es in der Marktgemeinde St. Barbara in jedem Ortsteil ein eigenes öffentliches WC, das der Marktgemeinde gehört. Im Zuge des Baus des öffentlichen WCs wurde auch das nebenan liegende Gebäude der Marktgemeinde, die sogenannte "alte Brückenwaage", in der "Silkes Gebäckladen" eingemietet ist, um 30.000 Euro mitsaniert. Die Fassade wurde erneuert wie auch Fenster und Türen.

Ermöglicht durch:

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.