Wohnbau
Wohnen in Hönigsberg wird aufgewertet und attraktiv

2Bilder

In einer nach dem Steiermärkischen Volksrechtegesetz durchgeführten Gemeindeversammlung mit Bürgerbeteiligung im Casino Hönigsberg informierte Bürgermeister Karl Rudischer über Geschehnisse im Gemeindegebiet. So wies er unter anderem auf die Erneuerung des Freizeitgeländes Grabeland hin, wofür die Stadt im kommenden Budget 80.000 Euro eingeplant hat.
Als größter Wohnversorger in Hönigsberg berichtete von der Wohnbaugesellschaft Gemysag Bauleiter Michael Leitner über den geplanten Rückbau von Altwohnanlagen, die Modernisierung bestehender Häuser durch den Einbau von Balkonen und Liftanlagen sowie den Abbruch einer Häusergruppe an der Grazerstraße 87. Als Ersatz ist bis Ende 2020 ein geplanter viergeschossiger Neubau vorgesehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen