Lokales
14. M3M-Marsch in St. Marein

181Bilder


In St. Marein wurde am Samstag M3M-marschiert.


Mittlerweile zur Kultveranstaltung avanciert mussten die heuer ursprünglich 350 Startplätze auf 400 erweitert werden um dem Andrang der Anmeldungen entsprechen zu können. Aber auch diese waren schnell „ausgebucht“.

Die Idee ist, dass 3er-Teams die rund 10 km lange Distanz nicht mit Bestzeit sondern mit dem besten Mittelwert absolvieren. Somit ist garantiert, dass auch die vielen Labestationen an der Strecke gemütlich genutzt werden und auch ehrgeizige Sportler ein wenig zur Ruhe kommen.
Gestartet wurde in Blöcken, wodurch dieser gute zwei Stunden in Anspruch nahm. Innerhalb von 6 Stunden musste die Strecke jedoch bewältigt werden. 

Bewiesene Geschicklichkeit

Unterwegs warteten auf die Teilnehmer immer wieder kleine Geschicklichkeitsaufgaben wie Hutwerfen oder ein Fassdaubenslalom, die einen zusätzlichen Spaßfaktor garantierten und bewiesen, dass auch nicht abgekürzt wurde, musste im Ziel dann die abgestempelte Teilnehmerkarte vorgewiesen werden.
Siegreich hervor gingen schließlich Nicole Gesselbauer, Gudrun Pirker und Sandra Maier alias „Flotter Dreier???“ mit einer Gehzeit von 3:21 Stunden.

Guter Zweck

Der Reinerlös der Veranstaltung kommt in Not geratenen Familien in den Gemeinden St. Marein und St. Lorenzen zu Gute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen