"Jakob der Letzte" in Krieglach

Maria Steinreuter (Hergard Engert )mit Gatten Jakob (Alexander Mitterer), Bgm. Regina Schrittwieser und Regisseur Georg Schütky, v.li.
3Bilder
  • Maria Steinreuter (Hergard Engert )mit Gatten Jakob (Alexander Mitterer), Bgm. Regina Schrittwieser und Regisseur Georg Schütky, v.li.
  • hochgeladen von Heinz Veitschegger

Im Detail
Im Rahmen des Rosegger-Gedenkjahres wird im Juli und August "Jakob der Letzte" von Felix Mitterer, nach dem Roman von Peter Rosegger, im Veranstaltungszentrum (VAZ) in Krieglach aufgeführt. Regie führt der Mürztaler Georg Schütky. In der Hauptrolle ist der Theater-, Film- und Fernseh-Schauspieler Alexander Mitterer zu sehen.

Premiere: Samstag, 7. Juli. Weitere Veranstaltungstermine: 13., 14., 20., 21., 27. und 28. Juli, 3., 4., 10. und 11. August, jeweils um 20 Uhr. Kartenpreise: 38 Euro (Kat.1), 32 Euro (Kat. 2). Ermäßigung für Kinder, Jugendliche, Schüler, Studierende (bis 27 Jahre), Präsenz- und Zivildienende 19 Euro (Kat. 1), 16 Euro (Kat 2).
Karten in allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen.
Zusätzliche Informationen:
www.roseggerfestspiele.at.
Veranstalter: Marktgemeinde Krieglach. 

---------------

Im Veranstaltungszentrum (VAZ) in Krieglach laufen die Proben zu den bevorstehenden Rosegger-Festspielen auf Hochtouren. Regisseur Georg Schütky, ein Mürztaler aus Allerheiligen, gewährte Pressevertretern einen Einblick. Der junge Regisseur ist international tätig und lebt seit mehr als einem Jahrzehnt in Deutschland. Er inszeniert eindrucksvoll und authentisch Felix Mitterers Bühnenfassung, die 2013 erstmals am Alpl aufgeführt wurde.

Ein Mitterer-Stück
Peter Rosegger (1843 - 1918) und Krieglach sind mit der Waldheimat eng verwurzelt. "Umso mehr sind wir sehr stolz, dass die Aufführung des Felix Mitterer-Stückes in der Roseggerheimat im Veranstaltungszentrum stattfindet", sagte Bürgermeisterin Regina Schrittwieser. Insgesamt 27 Darsteller, darunter 16 heimische und qualifizierte Laiendarsteller sowie Profi-Schauspieler, wie zum Beispiel Hauptdarsteller Alexander Mitterer als Jakob Steinreuter mit Ehefrau Maria bzw. Hergard Engert, stehen auf der Bühne.
Alexander Mitterer nahm Schauspielunterricht am Konservatorium der Stadt Wien und bespielte seitdem viele Bühnen und fungiert zudem in Theater-, Film- und Fernsehproduktionen. Hergard Engert absolvierte ihr Schauspielstudium an der Kunstuniversität Graz und wirkt an vielen deutschen Theatern. Gegenwärtig steht sie am Rheinischen Landestheater Neuss auf der Bühne. Mit dem Rosegger-Stoff "Jakob der Letzte feiert die mehrmals ausgezeichnete Schauspielerin nach 25 Jahren wieder ein Comeback in Österreich.
Peter Rosegger schrieb 1886 den signifikanten Roman, der in jener Zeit der Industrialisierung spielt, in der viele Bergbauern in die Städte abwanderten und ein massives "Bauernsterben" die Folge war. In zwei Probe-Szenen bot das Ensemble auf der sehr nüchternen Bühne im VAZ einen tiefen Einblick in das bäuerliche Leben von einst. Ein Trailer, eine Videoproduktion von Vincent Stefan und eine eigens komponierte musikalische Untermalung mit einem Streicher- und Bläserquartett aus Allerheiligen und Krieglach (Mia Bodet) werden die insgesamt elf Aufführungen beeindrucken.

^H. Veitschegger

Ermöglicht durch:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen