Mürzer Oberland
Altenberger kreierte Naturpark Lern-Memory

Die Sammelbox: Sechs Memorys können in der Holzbox aufbewahrt werden.
5Bilder
  • Die Sammelbox: Sechs Memorys können in der Holzbox aufbewahrt werden.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Der Hobby-Naturfotograf Erwin Gruber aus Neuberg/Mürz kreierte mit seinen Fotos ein Naturpark Lern-Memory. 23 verschiedene Memorys gibt es bereits. 

Naturfotografie ist schon seit Jugendzeiten eines der Hobbys von Erwin Gruber. Jetzt hat der Altenberger mit seinen Aufnahmen von der Tier- und Pflanzenwelt im Naturpark Mürzer Oberland ein Lern-Memory kreiert. 23 verschiedene Memorys gibt es bereits. "Tiere in freier Wildbahn zu fotografieren, ist trotz der Verwendung langer Brennweiten ein schwieriges Unterfangen – noch größer ist die Herausforderung, brauchbare Fotos von Wildtieren zu erzielen, wenn man im Rollstuhl sitzt und ihnen nicht ins Gelände folgen kann. Ich versuche dieses Manko durch sehr viel Geduld und dadurch wettzumachen, dass ich meine Kamera fast ständig parat habe", erklärt Erwin Gruber seine Leidenschaft für die Naturfotografie. 

Das erste Lern-Memory

Die Idee für ein Lern-Memory entstand im Rahmen einer Fotoausstellung, bei der Gruber gemeinsam mit einer Bekannten Schmetterlinge des Naturparks Mürzer Oberland präsentierte. "Ich überlegte, auf welche Weise sich Schulkinder, welche die Ausstellung besuchten, die Namen der dort zu sehenden Schmetterlinge auf spielerische Weise merken könnten. Das erste Lern-Memory war also ein Schmetterlingsmemory", erzählt Gruber.  Da er aber auf einen großen Fundus an Tier- und Pflanzenfotos zurückgreifen kann, war es naheliegend, auch Memorys zu anderen Themen zu gestalten.

23 verschiedene Memorys

Mittlerweile sind es bereits 23 verschiedene Memorys, die Gruber mit seinen geschossenen Fotos im Naturpark Mürzer Oberland, kreiert hat. Es gibt Memorys zu den Themen Säugetiere, Vögel, Amphibien/Reptilien, Insekten, Schmetterlinge, Raupen, Frühlingsblumen, Almblumen, Flurblumen, Bäume, Sträucher, Pilze und Sehenswürdigkeiten. "Die größte Herausforderung stellt das Fotografieren bestimmter Tiere dar. Manchmal braucht es auch das vielzitierte Glück, wie z.B. bei der 'Kupferotter', die wahrscheinlich kaum noch jemand zu Gesicht bekommen hat. Für dieses Foto habe ich voriges Jahr eine Auszeichnung vom Naturschutzbund bekommen", sagt Gruber. 99 Prozent der Fotos für die Memorys sind von Gruber selbst, einige wenige haben ihm gute Bekannte zur Verfügung gestellt.

"Es geht ums (Er)kennen"

Die Kärtchen lässt Gruber drucken. Die Beschriftung auf der Rückseite macht er selber, die er händisch aufkleben muss. "Es geht nicht wie bei 'normalen' Memorys darum, zu erraten, wo die Zwillingskarte liegt, sondern den Namen des Tieres, der Pflanze zu (er)kennen", erklärt Gruber. Die meisten der Memorys bestehen aus 18 Pärchen. 
Die Memorys können im Naturparkbüro Mürzer Oberland (Tel. 03857/8321) oder bei Erwin Gruber (gruberwin@hotmail.com bzw. Tel. 0664/3869002) zum Selbstkostenpreis bestellt werden. Jedes Memory befindet sich ein einem Karton, wobei es auch die zusätzlich Option einer Sammelbox aus Holz gibt, in der man bis zu sechs Memorys aufbewahren kann.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen