Offizielle Eröffnung
Das Wichtigste im neuen Jugendpark St. Barbara: "Tat's eich bitte net weh!"

Parcours-Elemente, Trampolin, Volleyballplatz und Pumptrack – Das Angebot im Jugendpark ist äußerst vielfältig.
23Bilder
  • Parcours-Elemente, Trampolin, Volleyballplatz und Pumptrack – Das Angebot im Jugendpark ist äußerst vielfältig.
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Nach zweijähriger Planungs- und Umsetzungsphase wurde der neue Jugendpark in St. Barbara nun eröffnet.

Zahlreiche Kinder, Jugendliche und Eltern fanden sich am vergangenen Donnerstag bei der offiziellen Eröffnung des neuen Jugendparks St. Barbara im Ortsteil Wartberg ein, um Pumptrack, Volleyballplatz, Slackline, Parcours-Elemente und die vielen anderen Aktiv-Objekte genau unter die Lupe zu nehmen.

Am Pumptrack können sich Rad- und Rollerfahrer richtig austoben.
  • Am Pumptrack können sich Rad- und Rollerfahrer richtig austoben.
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Nach dem Konzept der Wartberger Jugend gestaltet

"Vor zwei Jahren sind Jugendliche zu mir gekommen und haben den Wunsch eines Skateparks geäußert. Von da an haben wir gemeinsam mit den Jugendlichen Schritt für Schritt an der Umsetzung dieses Jugendparks gearbeitet", so Bürgermeister Jochen Jance bei seiner Eröffnungsrede. "Mir ist es besonders wichtig, dass wir den Park zum großen Teil genau so errichten konnten, wie die Kinder und Jugendlichen von St. Barbara das wollten", meint Jance weiter. Mit den Worten "Tat's eich bitte net weh", wurde der Park schließlich offiziell in die Hände der Kinder und Jugendlichen übergeben.

Großzügige Förderung für den Jugendpark

Insgesamt wurden für die Errichtung 145.000 Euro in die Hand genommen. 87.000 Euro wurden dabei auf Initiative von Michael Schickhofer vom Land zugeschossen.
Bei der Eröffnung anwesend war auch die neue Landtagspräsidentin Gabriele Kolar, die sich aufgrund ihrer Veitscher Schwiegertochter und zweier Enkelkinder "mit Veitscher Blut" stark mit St. Barbara verbunden fühlt. Nachdem sie den Kindern und Eltern alles Gute und viel Spaß mit der Freizeitanlage wünschte, pflanzte sie gemeinsam mit Jochen Jance sowie den Vizebürgermeistern Hannes Koudelka und Ernst Ebner ihren Lebensbaum, eine Hainbuche, im neuen Jugendpark.

Gabriele Kolar pflanzte gemeinsam mit Jochen Jance, Hannes Koudelka und Ernst Ebner ihren Lebensbaum im Jugendpark.
  • Gabriele Kolar pflanzte gemeinsam mit Jochen Jance, Hannes Koudelka und Ernst Ebner ihren Lebensbaum im Jugendpark.
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer
Autor:

Bernhard Hofbauer aus Mürztal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.