Anzeige

Baureportage
Die Wiesenquartiere beim Granitzbauer sind bereit für Gäste

Die ersten fünf Wiesenquartiere stehen. Erholungssuchende werden hier voll auf ihre Kosten kommen.
5Bilder
  • Die ersten fünf Wiesenquartiere stehen. Erholungssuchende werden hier voll auf ihre Kosten kommen.
  • Foto: Schrotthofer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Mit seinen "Wiesenquartieren" hat der "Granitzbauer"-Wirt Johannes Schrotthofer ein im Mürztal einmaliges Angebot geschaffen. 

Oftmals wird im Mürztal gejammert, dass sich sich touristisch zu wenig tut. Der Langenwanger Granitzbauer hat es nun selbst in die Hand genommen und die ersten fünf seiner insgesamt neun "Wiesenquartiere" gebaut. Die hochwertigen Holzhütten in Modularbauweise sind perfekt auf die Bedürfnisse von Erholungssuchenden abgestimmt.

Eingebettet in eine ruhige Mürztaler Waldlandschaft erwartet die künftigen Besucher nicht nur ein idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen, sondern auch eine hütteneigene Sauna ein idyllischer Teich, Verpflegung mit regionalen Köstlichkeiten sowie Romantik pur. 

Johannes Schrotthofer vor dem Baustart seiner "Wiesenquartiere"
  • Johannes Schrotthofer vor dem Baustart seiner "Wiesenquartiere"
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Volle Kraft voraus

Die Idee der Aufwertung seiner Gastwirtschaft durch Nächtigungsmöglichkeiten hatte der Langenwanger Johannes Schrotthofer schon lange. Vor drei Jahren hat er schließlich mit der Flächenwidmung begonnen, jetzt wurden die ersten fünf von insgesamt neun "Wiesenquartieren" fertiggestellt. Sobald es die gesetzlichen Vorgaben zulassen, soll der Tourismusbetrieb aufgenommen werden. "Im letzten Lockdown haben wir uns dazu entschieden, das Gasthaus zuzulassen und uns voll in das Projekt zu hauen", erzählt Schrotthofer, während er uns durch die Räumlichkeiten führt. 

Regionale Wertschöpfung

Jedes Wiesenquartier umfasst eine Wohnfläche von 40 Quadratmetern. Zudem kommt eine 25 Quadratmeter Terrasse mit Blick auf den Teich. Ein von der Tischlerei Wurzwallner stilvoll eingerichtetes Schlaf-und Wohnzimmer inklusive Küchenzeile werden von einem großzügigen Bad inklusive Sauna ergänzt. "Schon in der Angebotsphase waren wir mit den regionalen Firmen auf einem Nenner. Es freut mich sehr dass, wir das Projekt mit heimischen Firmen umsetzen konnten", erzählt Schrotthofer.

Die Stadtwerke Mürzzuschlag kümmerte sich um Aufschließung und Elektrik, die DI Pajduch Architektur – ZT GmbH aus Mürzzuschlag hatte die künstlerische Oberleitung des Gesamtprojektes. Für die Modularbauweise der Firma Lieb Bau Weiz hat sich Schrotthofer entschieden, um seine Böden nicht zu versiegeln. "Die 'Wiesenquartiere' stehen auf Stützen. Sollte das Experiment scheitern, kann schnell rückgebaut werden", erklärt Schrotthofer. So wie sich die Anlage in unserem Rundgang präsentiert, kann von einem Scheitern aber definitiv nicht ausgegangen werden. 

Romantik-Urlaub beim Granitzbauer

Nach langem Überlegen haben sich Johannes Schrotthofer und sein Team klar dazu entschieden, die "Wiesenquartiere" für Pärchen zu konzeptionieren. "Wir haben ein Alterslimit von 16 Jahren festgelegt, denn wir wollen unseren Gästen die Ruhe, die sie suchen, auch garantieren", so Schrotthofer. Das Frühstückskörbchen mit regionalen Schmankerln ist im Preis inbegriffen. Zudem können Abendessen und feinste Weine im Gasthaus konsumiert oder zur Lieferung geordert werden. "Den Gästen soll es an nichts mangeln. Dafür werden wir sorgen", so Schrotthofer, der besonders froh ist, dass er auch das richtige Team für dieses Projekt hinter sich hat. 

Das großügige Bad ist mit eigener Sauna ausgestattet.
  • Das großügige Bad ist mit eigener Sauna ausgestattet.
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Anfragen wurden schon aus ganz Österreich gesendet. Leidet hat der andauernde Lockdown einen Strich durch die Rechnung gemacht. Sobald es möglich ist, soll die Tourismussaison beim Granitzbauer starten. Neben der idyllischen Ruhe bestechen die Wiesenquartiere vor allem durch die Lage. Vor der Haustüre finden sich zahlreiche Spazier- und Wanderwege sowie Bikestrecken – die hauseigene E-Ladestation ist vorhanden.

Im Winter kann man die Tourenski direkt vor der Haustüre anschnallen. Zudem liegen Skigebiete und Bademöglichkeiten in unmittelbarer Nähe. Trotz bester Voraussetzungen möchte Schrotthofer nicht von einem Selbstläufer sprechen: "Es ist ein Experiment in unserer Region, es gibt keine Vergleichswerte und wird Zeit brauchen, um sich zu etablieren." Wir sind hoffnungsfroh und wünschen dem Projekt alles Gute.

Jetzt buchen und die Ruhe des Mürztals genießen

Obwohl der Lockdown vor allem in Tourismus und Gatronomie weiterhin für Ungewissheit sorgt, ist "Granitzbauer" Johannes Schrotthofer zuversichtlich in seinen "Wiesenquartieren bald die ersten Gäste begrüßen zu dürfen. Nähere Infos erhalten Sie auf www.wiesenquartier.at Buchungsanfragen können per Mail an office@granitzbauer.at oder telefonisch unter 0664/4526380 gestellt werden.

Kontakt:
Granitzbauer GmbH
Hannes Schrotthofer
Lechen 33
8682 Langenwang

Die Bauarbeiten der Wiesenquartiere im Detail

Vor drei Jahren wurde mit der Flächenwidmung für das Projekt "Wiesenquartiere begonnen". Im Juni dieses Jahres erfolgte der Baustart. Die ersten fünf Quartiere sind fertig. Jetzt kann der Nächtigungsbetrieb aufgenommen werden. In einem weiteren Schritt werden vier weitere Quartiere errichtet.

Aufgrund der Modularbauweise wurde kein Boden versiegelt.
  • Aufgrund der Modularbauweise wurde kein Boden versiegelt.
  • Foto: Schrotthofer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Regionale Betriebe
Für den Bau der Wiesenquartiere wurden ausschließlich regionale Firmen engagiert. Errichtet und aufgestellt wurden die Betriebe von der Firma Lieb Bau Weiz. "Sie sind die einzigen in der Region, die das können und gleichzeitig gegen Bodenversiegelung arbeiten", erzählt "Granitzbauer" Johannes Schrotthofer. Für die Planung und Errichtung sämtlicher Anschlüsse zeichnen die Stadtwerke Mürzzuschlag verantwortlich. Niederspannungsaufschließung für die Stromversorgung, Kabel-TV und Lichtwellenleiter für ultraschnelles Internet wurden ebenso installiert wie eine Ladestation fürs E-Auto sowie eine Photovoltaik-Anlage auf jedem Quartier.

Die "DI Pajduch Architektur – ZT GmbH" aus Mürzzuschlag kümmerte sich 2019 bereits um die Bebauungsstudie für die Genehmigung der Raumordnung. Zudem fertigten die Experten einen Masterplan samt verkehrsmäßiger Erschließung, Wegführungen, Baukörperstellungen, Bepflanzung, usw. Des Weiteren hatten die Mürzer Architekten die künstlerische Oberleitung des Gesamtprojekts und erbrachten Consultingleistungen für Interior Design. Sämtliche Tischlerarbeiten sowie die gesamte Inneneinrichtung wurde von der Langenwanger Tischlerei Wurzwallner angefertigt.

Auch das könnte dich interessieren:
Granitzbauer Langenwang: Neun Wiesenquartiere als neues Standbein

Ermöglicht durch:

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen