Gemüse, frisch vom Bauernhof

Mitten drinnen: Johann Magritzer und Birgit Rossmann mit ihren Kindern Sarah, Florian und Johanna und einigen ihrer zutraulichen Tiere.
2Bilder
  • Mitten drinnen: Johann Magritzer und Birgit Rossmann mit ihren Kindern Sarah, Florian und Johanna und einigen ihrer zutraulichen Tiere.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Der Bauernhof der Familie Magritzer in Spital am Semmering wird im Vollerwerb geführt und ist ein Umstellungsbetrieb. Das heißt, die Familie stellt von konventioneller auf ökologische Wirtschaftsweise um, ist ab 2019 ein Bio-Betrieb.
Neben 16 Milchkühen samt Nachzucht leben auch 120 Hühner am Hof und es gilt 70 Hektar Wald zu bewirtschaften. Seit einem Jahr baut die Familie Gemüse an, das sie so wie ihre Milchprodukte und Freilandeier ab Hof verkauft. "Wir haben gesagt, wir probieren es einmal. Wenn es nichts wird, sähen wir einfach wieder Wiese ein", sagt Jungbäuerin Birgit Rossmann. Aber es hat funktioniert. Die Nachfrage ist sehr gut, auch einige Gasthäuser in der Region sind bereits Abnehmer. Neben Lagergemüse wie Karotten, Kraut, Erdäpfel, rote Rüben und Pastinaken gibt es auch Frischgemüse wie verschiedenste Salate, Fisolen, Zucchini, Zuckerschoten, Kohlrabi oder Tomaten - gewachsen ohne jegliche künstliche Düngung oder Pflanzenschutzmittel, die Jungpflanzen werden noch dazu selbst gezogen.

Milchprodukte und Freilandeier

"Mit den Milchprodukten haben wir begonnen wegen dem schlechten Milchpreis, als er auf 27 Cent gefallen war", so Johann Magritzer. Alle zwei Wochen verarbeitet Birgit Rossmann mit ihrer Schwiegermutter Veronika Magritzer rund 400 Liter Milch, um daraus Topfen, Butter, verschiedene Frischkäsesorten und Joghurts herzustellen. "Das Obst dafür bekommen wir von einem Bauern aus der Untersteiermark, die Zusätze machen wir alle selber", erklärt Rossmann. Die 120 Hühner am Bauernhof der Familie Magritzer haben einen mobilen Stall. Alle zwei Wochen siedeln sie am Hof einige Meter weiter. "Damit haben sie immer frisches Gras. Das sieht man auch bei der Farbe der Eier", sagt Rossmann. Der Ab-Hof-Verkauf von Gemüse ist am Mittwoch ganztägig und Samstagvormittag, die Milchprodukte gibt es jeden Mittwoch in einer geraden Kalenderwoche.

Mitten drinnen: Johann Magritzer und Birgit Rossmann mit ihren Kindern Sarah, Florian und Johanna und einigen ihrer zutraulichen Tiere.
Gemüse, so weit das Auge reicht: Seit einem Jahr baut die Familie Lager -und Frischgemüse an, das ab Hof verkauft wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen