Solarthermie
Mürzzuschlag setzt auf die Kraft der Sonne

2Bilder

Auf der Mayerhoferwiese in Mürzzuschlag fand unlängst der Spatenstich zur Solarthermie-Anlage, welche ab dem Frühjahr 2019 für die Wärmeversorgung von ca. 275 Wohnungen sorgen wird, statt.

Kollektorfläche auf Mürzer Mayerhoferwiese

Im unteren Teil der Wiese errichtet die Firma Solid aus Graz in Kooperation mit den Stadtwerken Mürzzuschlag eine Kollektorfläche von insgesamt 5.000 m², wodurch jährlich mehr als 2,45 Millionen Kilowattstunden Fernwärme erzeugt werden können.
"Unser erklärtes Ziel ist, die Infrastruktur und die Lebensqualität in unserem Versorgungsgebiet Schritt für Schritt weiter auszubauen. Die Nachhaltigkeit liegt dabei natürlich im Fokus", erklärte Reinhard Welser, einer von zwei Geschäftsführern der Stadtwerke Mürzzuschlag.

Der Umwelt zuliebe

Die Solarthermie-Anlage produziert bei guter Sonneneinstrahlung Warmwasser mit Temperaturen von 80 bis 105°C, bei schwacher Sonneneinstrahlung kann die Energie genutzt werden, um das Heizungswasser vorzuwärmen. Im Sommer erfolgt die Wärmeversorgung Mürzzuschlags fast ausschließlich über die Anlage. Nicht zu verachten ist auch der ökologische Beitrag des Projekts. "Es werden Jahr für Jahr 930 Tonnen CO2 eingespart", so der zweite Geschäftsführer der Stadtwerke, Hubert Neureuter.
Zufrieden zeigte sich auch Bürgermeister Karl Rudischer im Rahmen des Spatenstichs: "Ich bin froh, dass wir zwei so junge und innovative Geschäftsführer bei den Stadtwerken haben, die solche zukunftsweisenden Projekte realisieren."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen