Musical Borg Kindberg: Eine "Odyssee" durch Europa

Seit Wochen wird im Borg Kindberg geprobt für das Musical "Odyssee". Die Premiere geht am 15. Februar über die Bühne.
2Bilder
  • Seit Wochen wird im Borg Kindberg geprobt für das Musical "Odyssee". Die Premiere geht am 15. Februar über die Bühne.
  • Foto: Borg Kindberg
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Kindberg: Für die achte Musicalproduktion am Borg Kindberg begeben sich die Schüler auf eine moderne "Odyssee" – auf einen Roadtrip quer durch Europa. 150 Schüler sind an der Produktion beteiligt. Gespielt wird am 15. und 16. Februar in der Sporthalle Kindberg. Regie führt Georg Schütky.

Der Regisseur Georg Schütky

"Das Borg war reif für eine Odyssee", erklärt Schütky. Als ehemaliger Schüler des Borg Kindberg wirkte er auch selbst zwei Mal bei einem Musical mit, einmal als Darsteller, einmal im Orchester. "Odyssee" ist die zweite Musicalproduktion am Borg, bei dem er als Regisseur die Hauptverantwortung trägt. "Es macht einfach Spaß, mit den Schülern zu arbeiten. Mir gefällt die Professionalität, mit der sie an die Sache gehen", sagt Schütky.

Proben für das Musical laufen auf Hochtouren

Die letzten zwei Wochen vor den Semesterferien herrscht im Borg "Ausnahmezustand", da wird geprobt, was das Zeug hält. "Jeder Schüler ist beschäftigt, hat eine Aufgabe fürs Musical, jeder macht, was er gut kann", so Borg-Direktor Juri Höfler. Schüler und Lehrer arbeiten in Gruppen aufgeteilt an der Musicalproduktion. Neben der Gruppen Solisten, Orchester, Vokalensemble, Choreographie und Tanz, gibt es auch eigene Teams für Film, digitales Bühnenbild, Bühnenbild und Requisiten, Foto, Marketing, Homepage und Webdesign, Social Media, Maske, Buffet und Sektbar, VIP-Buffet, Saalpersonal und auch eine Backstage-Crew.

Eine neue "Odyssee"

"Die Schüler haben in Schreibwerkstätten erarbeitet, wie man Odysseus Reise in die heutige Zeit bringen könnte. Damit haben wir schon im Oktober 2016 begonnen", erklärt Höfler. Welche Abenteuer würden heute auf den Kriegsheimkehrer warten? Welchen Prüfungen müsste er sich wohl stellen? Mit den Antworten auf diese Fragen entstand der neue Handlungsverlauf, eine eigene Odyssee, wozu Georg Schütky die Dialoge verfasste. Das Ergebnis der Zusammenarbeit sind 13 verschiedene Schauplätze, fünf Reisemittel und vier Götter, drei Protagonisten, die sich jeder Menge nahezu unlösbarer Aufgaben stellen und nicht aufgeben, bis sie am Ziel sind.

Live-Musik beim Musical

Die Songs und Arrangements wurden mit den Musiklehrern des Borg Kindberg so ausgewählt bzw. zugeschnitten, dass sie die Gefühlswelt der Charaktere widerspiegeln. Alle Musikstücke wurden für Orchester selber arrangiert und werden live gespielt bzw. gesungen. Die musikalische Gesamtleitung haben die Musiklehrer Archie Hochörtler und Stefan Müller. Die Musik reicht von Johann Strauß, Michael Jackson über Red Hot Chilli Peppers, Metallica, Joe Cocker, AC/DC, Earth, Wind and Fire, Tower of Power bis hin zu Helene Fischer und Elvis Presley.

Borg Musical Wann, Wo, Karten

Borg Kindberg Musicalprojekt "Odyssee" in der Sporthalle Kindberg: Premiere am 15. Februar, 19.30 Uhr; Abendvorstellung am 16. Februar, 19.30 Uhr: Kategorie 1: 15 Euro (Schüler und Studenten), 20 Euro (Erwachsene), 50 Euro (VIP-Karten, Eintritt und Galabuffet). Kategorie 2: 10 Euro (Schüler und Studenten), 15 Euro (Erwachsene). Reservierungen: Online auf der Musical-Homepage des Borg Kindberg, im Sekretariat des Borg Kindberg, Montag bis Donnerstag am Vormittag, unter der Telefonnummer 050248055, in der Trafik Rumpler in Kindberg, Raiffeisenbank Mürztal, Trafik Doppelhofer in St. Barbara-Mitterdorf, Spar Spruzina in Kindberg. Die Abendkassa hat jeweils ab 18 Uhr geöffnet, Saaleinlass ist ab 18.30 Uhr. Weitere Informationen zum Musicalprojekt lesen Sie unter www.borg-kindberg.at/odyssee.

Seit Wochen wird im Borg Kindberg geprobt für das Musical "Odyssee". Die Premiere geht am 15. Februar über die Bühne.
Freuen sich auf das heurige Musical "Odyssee" in der Sporthalle Kindberg: Juri Höfler (Direktor), Georg Schütky (Regisseur), Martina Riegler (Choreografie), Archie Hochörtler (Dirigent).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen