Musik kennt keine Grenzen

Einen Beitrag zur selbstständigen, sinnvollen Lebensgestaltung wollen zwei steirische Musikschuldirektoren in Rumänien leisten.
  • Einen Beitrag zur selbstständigen, sinnvollen Lebensgestaltung wollen zwei steirische Musikschuldirektoren in Rumänien leisten.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Woche Mürztal

Kürzlich reisten die Musikschuldirektoren Hannes Moscher aus Leoben und Michael Koller aus Mürzzuschlag nach Hosman in Rumänien. Dort entsteht über die Stiftung "elijah" von Pater Georg Sporschill in nach der deutschen Wende verlassenen Sachsendörfern in der Nähe von Sibiu im Rahmen dieses Sozialprojekts eine Musikschule, die den Kindern der Romasiedlungen die Möglichkeit zum Erlernen eines Musikinstruments bieten soll.
Michael Koller beschreibt die ersten Eindrücke vor Ort: "Derzeit werden ca. 20 Schüler unterrichtet, die teilweise zwei bis drei Mal pro Woche zum Unterricht kommen. Die dortigen Lebensbedingungen sind äußerst bescheiden und ärmlich, der Musikunterricht hat aber einen sehr hohen Stellenwert und ist für die Kinder dank der Unterstützung des Sozialprojekts "elijah" kostenlos."

Musik als Erlebnis

Das Lernen eines Instruments sei für die Kinder ein besonderes Erlebnis, bei dem sehr viel an Selbstständigkeit, Wertschätzung und Perspektive vermittelt werden kann. Denn es gibt so gut wie keine Freizeitmöglichkeiten und Handy, Fernseher etc. sind Mangelware. "Die Kinder nehmen mit großer Dankbarkeit das Vertrauen an, das ihnen entgegen gebracht wird. Die derzeitigen Lehrer für Violine, Klavier und Akkordeon kommen einmal wöchentlich für drei Tage aus Bukarest, sind staatlich geprüfte Musiklehrer und wahre Spezialisten auf ihren Instrumenten. Das haben sie uns in einem 'Konzert' auch bewiesen", betont Koller.

Schlechte Ausrüstung

Die Kinder spielen zur Zeit noch auf alten, gebrauchten Instrumenten, die aber nach und nach durch neue Schülerinstrumente ersetzt werden sollen. Nun geht es also darum, Strukturen zu schaffen, die einen geregelten und nachhaltigen Musikunterricht sicher stellen. Koller dazu: "Räumlichkeiten sind derzeit teilweise bereits vorhanden oder es wird noch renoviert. So wurde in Hosman ein neues Musikschulgebäude errichtet, im Nachbarort wird durch die Unterstützung eines großzügigen Spenders ein Gebäude komplett saniert."
Derzeit wird noch an einem Konzept gefeilt, die Umsetzung soll dann spätestens im Frühjahr 2014 erfolgen und der offizielle Beginn ist für Herbst 2014 geplant. Neben dem Schaffen von geeigneten Strukturen werden auch noch Lehrerinnen und Lehrer für den Unterricht gesucht.

Autor:

Woche Mürztal aus Mürztal

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.