"Schmuckstück" für viele Vereine

Alles neu: Das Freizeitheim und die neue Sportanlage des FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen wurden eröffnet.
3Bilder
  • Alles neu: Das Freizeitheim und die neue Sportanlage des FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen wurden eröffnet.
  • Foto: Stadtgemeinde Kindberg
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Die Sportanlage und das Vereinslokal des SC Mürzhofen wurden 1972 errichtet. Das Vereinslokal wurde zum Freizeitheim umgebaut. Mit der Erweiterung der Sportanlage wurden für den seit 2014 fusionierten Fußballverein FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen neue Vereinsräumlichkeiten geschaffen.
Die Neueröffnung der Sportanlage und des Freizeitheims Mürzhofen wurde am 2. Juni gefeiert.
Das ehemalige Vereinslokal des SC Mürzhofen wurde 1987 bereits einmal erweitert. In den Jahren 2014 und 2015 wurde es von der Gemeinde und Förderungen vom Land um 520.000 Euro einer Komplettsanierung unterzogen und durch einen Zubau von 40 Quadratmetern vergrößert. "Übrig geblieben ist der Rohbau des alten Gebäudes, alles andere wurde erneuert. Die Räume sind komplett neu aufgeteilt worden", sagt Wolfgang Feichtenhofer vom Bauamt Kindberg. Auch das Dach und die Fenster sind neu, das Gebäude wurde energetisch saniert. Dazugekommen ist zudem ein überdachter Terrassenbereich. Mehrere Vereine wie der Pensionistenverband, die Kinderfreunde, die Naturfreunde, die SPÖ-Frauen, der Eisschützenverein und der Turnverein nutzen die Räumlichkeiten regelmäßig. Für andere Vereine und Organisationen besteht die Möglichkeit, diese für Veranstaltungen oder Seminare zu buchen.

Sportanlage

Für die Erweiterung der Sportanlage wurden Grundstücksflächen angekauft. Für den FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen wurden zwei Gebäude in Containerbauweise mit Pultdach-Aufbau samt Terrassen errichtet. Darin befinden sich die Mannschaftsumkleiden, Sanitäranlagen, Büros, Gerätelager und Garagen. Bei einem der Gebäude wurde eine Tribüne mit 60 Sitzschalen geschaffen. Die gesamte Elektrik für den Fußballplatz wie Tonanlage und Flutlichtanlage wurde erneuert. Auch 16 neue Parkplätze wurden für den Verein geschaffen. Die Kosten belaufen sich auf 950.000 Euro, die von der Stadt Kindberg finanziert und vom Land mit rund 40 Prozent gefördert werden.
"Es ist schön, dass alles fertig ist, das war schon lange ein Traum vieler Leute", so Kindbergs Bgm. Christian Sander in seiner Festrede. "Ein Schmuckstück ist hier entstanden. Es ist gelungen, eine Heimstätte für die Fußballer der Zukunft zu schaffen", sagte Landesrat Anton Lang, der 2.000 Euro für den Fußballverein zusicherte. Der Präsident des Steirischen Fußballverbandes, Wolfgang Bartosch, lobte die Arbeit der vielen Funktionäre und auch er sicherte eine weitere Geldspende zu. Für die musikalische Umrahmung der Neueröffnung sorgte der Musikverein Allerheiligen-Mürzhofen, Pfarrer Franz Platzer segnete das neue Freizeitheim und die neue Sportanlage. Im Anschluss folgte ein Jugendfußballspiel der U7/U8.

NACHGEFRAGT...

...bei Franz Harrer, Obmann des FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen
Wie viele Mannschaften zählt der FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen? "Wir haben zehn Jugendmannschaften mit insgesamt 140 Jugendlichen zwischen sieben und 17 Jahren und über 30 Kindern zwischen fünf und sieben Jahren, eine Mannschaft, die in der Unterliga spielt und eine weitere spielt in der Oberliga."
Wer trainiert aller im Sportzentrum Mürzhofen? "Ab dem Herbst dann alle Jugendmannschaften und die Mannschaft, die in der Unterliga spielt. Die Einsermannschaft trainiert in Kindberg."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen