Bemalte Steine begeben sich auf Wander­schaft
"Stanatour" weitet sich aus

Schutzengel kann in dieser Ausnahmesituation bestimmt jeder brauchen.
2Bilder
  • Schutzengel kann in dieser Ausnahmesituation bestimmt jeder brauchen.
  • Foto: Lick-Pfingstl
  • hochgeladen von Martin Ropatsch

Eine einfache Idee, die Farbe in eine dunkle Zeit bringt, Kinder und Erwachsene nach draußen in die Natur bringt und die Kreativität fördert. Die Facebook-Gruppe "Stanatour1" wurde vor drei Wochen in Kärnten gegründet und findet großen Anklang. Es gibt bereits über 6000 Mitglieder. Die Idee der "Stanatour1" kommt ursprünglich aus England und soll nun in Kärnten und der Steiermark weiter verbreitet werden. 

Worum geht es?
Das Prinzip ist ebenso simpel, wie genial: Steine werden gesammelt, bemalt, mit der Postleitzahl und dem Vermerk f (für Facebook) und #stanatour1 (Instagram) versehen und wieder in der freien Natur ausgesetzt. „Gefundene Steine werden von den Mitgliedern fotografiert und mit der Angabe der beiden Postleitzahlen – wo der Stein entstanden ist und jetzt gefunden wurde – in der Gruppe gepostet“. So gehen die Steine analog und digital auf Tour :"Ein Zeitvertreib, der verbindet und den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht“. Ein Spaß für die ganze Familie. „Kinder lieben es und gehen plötzlich gerne spazieren. Es ist wie Ostereier suchen – das ganze Jahr über.". Bemalt werden die Steine entweder mit Acrylfarben oder Filzstiften. „Wichtig ist, dass die Farben mit Klarlack fixiert werden und so wasserfest sind“ .

Raus in die Natur
Gute Neuigkeiten: Dieses Hobby ist auch unter Einhaltung der neuen gesetzlichen Ausgangsbeschränkungen möglich. Es gilt natürlich den Abstand einzuhalten und sich nur mit Personen, die in einem Haushalt leben nach draußen zu begeben. „Steine sollten mit einem Taschentuch oder Handschuhen angefasst werden und es ist wichtig immer danach die Hände zu waschen“, empfiehlt die Gruppengründerin. 
Inzwischen wurden auch im Mur- und Mürztal die ersten kreativ bemalten Steine gefunden, fotografiert und wieder auf Waldwegen oder entlang Gehwegen versteckt.
Machen auch Sie sich auf die abenteuerliche Tour mit ihren Kindern.

Schutzengel kann in dieser Ausnahmesituation bestimmt jeder brauchen.
Anmalen, verstecken und suchen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen