Krieglach
Waldheimat lässt Alpakas die Anden vergessen

65 flauschige Gesellen tummeln sich auf den riesigen Weideflächen von Kerstin und Johann Sonnbichler auf der Krieglacher Malleisten.
3Bilder
  • 65 flauschige Gesellen tummeln sich auf den riesigen Weideflächen von Kerstin und Johann Sonnbichler auf der Krieglacher Malleisten.
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Trotz junger Geschichte zählt der Grafenhof in Krieglach bereits zu den besten Alpakazüchtern Österreichs.

Inmitten der idyllischen Waldheimat – genauer noch auf der Malleisten – befindet sich auf einer Seehöhe von 1.000 Metern die Alpakazucht von Kerstin und Johann Sonnbichler. Der sogenannte Grafenhof beherbergt 65 Tiere und zählt somit zu den größten Alpaka-Farmen der Region.

Alpakas hassen Stress

Auf der Weide angekommen, werden wir gleich von einer Herde Alpakas umzingelt. Angst ist hier aber überhaupt nicht angebracht, denn die flauschigen Gesellen wollen gestreichelt werden. Zudem vermitteln sie mit ihrem Blick pure Entspannung. "Alpakas hassen Stress. Unsere Tiere sind total zutraulich, nur wenige wollen nicht gestreichelt werden", erklärt die Züchterin, während sie versucht, "Guliver" abzufangen. "Sie haben einen enormen Spieltrieb und lachen einen förmlich aus, wenn man sie nicht erwischt", so Sonnbichler.

Die Alpakas auf der Malleisten sind tiefenentspannt.
  • Die Alpakas auf der Malleisten sind tiefenentspannt.
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Begonnen hat das Alpaka-Abenteuer für Johann und Kerstin Sonnbichler im Jahr 2011. "Die Rinderwirtschaft in unserer Lage hat sich einfach nicht mehr rentiert. Ein riesiger Aufwand stand einem niedrigen Ertrag gegenüber", erzählt Johann Sonnbichler. Nach einem Fernsehbeitrag und dem Besuch eines Grundlagenseminars haben sich die beiden dann entschlossen, Alpakas anzuschaffen. "2011 sind die ersten sieben Stuten bei uns eingezogen", so die Landwirte. Neun Jahre später zählt der Grafenhof zu den Top-5-Zuchtbetrieben Österreichs.

Der Weg stimmt

"Die Zucht ist ein schwieriges Thema, aber wir versuchen, die Qualität unserer Tiere natürlich stets zu verbessern." Dabei geht es um Körperbau, Zähne und vor allem um die Vlies-Qualität. Der Weg scheint zu stimmen, wurden die Alpakas von der Malleisten schließlich schon mit diversen Preisen ausgezeichnet. "Es hängt viel von der Genetik ab, aber natürlich auch von der Versorgung", erklärt Sonnbichler. An zweiterem mangelt es am Hof in der Waldheimat definitiv nicht, haben die Alpakas hier schließlich riesige Weideflächen zur Verfügung und können, wenn sie wollen, das ganze Jahr im Freien herumtollen. "Uns ist es wichtig, dass sie viel Fläche haben. Sie sind aus ihrer Heimat, den südamerikanischen Anden, gewohnt, ständig in Bewegung zu sein", so die Betreiber.

Auch die Kinder der Familie pflegen ein inniges Verhältnis zu den Tieren am Hof. Jedes Alpaka hat einen Namen.
  • Auch die Kinder der Familie pflegen ein inniges Verhältnis zu den Tieren am Hof. Jedes Alpaka hat einen Namen.
  • Foto: Hofbauer
  • hochgeladen von Bernhard Hofbauer

Jedes Jahr im Mai werden die Tiere geschoren. Je nach Qualität werden aus der Wolle dann verschiedene Produkte, von Hauben und Socken über Bettdecken bis hin zu Pellets, hergestellt. "Ich freue mich besonders, dass ich in unserem Hofshop heuer erstmals eigene Hauben aus der Wolle unserer eigenen Tiere anbieten kann", so Kerstin Sonnbichler, deren Ziel es ist, die Herde in den nächsten Jahren auf 120 Tiere anwachsen zu lassen. Neben den hauseigenen Produkten werden am Grafenhof auch Alpakawanderungen angeboten – ein ganz besonderes Erlebnis für Jung und Alt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen