"Wen zum Reden haben"

Das Team: Sybille Schönwetter-Fuchs (Leiterin Leoben), Kurt Senekovic (Vereinsobm., GF), Sonja Mühlberger, Michaela Wambacher.
2Bilder
  • Das Team: Sybille Schönwetter-Fuchs (Leiterin Leoben), Kurt Senekovic (Vereinsobm., GF), Sonja Mühlberger, Michaela Wambacher.
  • Foto: Verein Achterbahn
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Der Verein Achterbahn, eine Plattform für Menschen mit psychischer Beeinträchtigung, feierte heuer zehnjähriges Bestehen. Nicht nur in Graz bietet der Verein Selbsthilfe-Gesprächsrunden, auch in Hartberg, Liezen, Weiz, Deutschlandsberg, Kapfenberg und Murau. Seit heuer neu: die Selbsthilfegruppen in Leoben und Mürzzuschlag.
Die kostenlosen Treffen in Mürzzuschlag finden jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 15.30 bis 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Sozialpsychiatrischen Tagesstruktur (Rettet das Kind) statt. Gruppenleiterin ist die gebürtige Kapfenbergerin Sonja Mühlberger.

Fokus

"Dass man darüber spricht ist das Wichtigste. Der Fokus der Gesprächsrunden in Mürzzuschlag liegt nicht auf der Erkrankung, sondern es geht darum, sich auszutauschen, wen zum Reden haben. Es soll ein Gruppentreffen in gemütlicher, formloser Runde sein", so Mühlberger, die selbst Betroffene war.
Einzelgespräche mit Sonja Mühlberger sind auch woanders möglich. "In der Stadt lebt man quasi in der Anonymität, am Land ist das anders. Hier wird unterschiedlich damit umgegangen. Es gehört hier viel mehr darüber geredet, weil es so viele sind, die betroffen sind. Es kann einfach jeden betreffen", so Mühlberger weiter.
2016 verzeichnete der Verein Achterbahn über 5.000 Kontakte, Tendenz steigend. "Jeder vierte Österreicher ist im Laufe seines Lebens mindestens einmal von einer psychischen Erkrankung betroffen", erklärt Michaela Wambacher, Obmann-Stellvertreterin des Vereins. Ziele der Plattform sind die Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen in der Bevölkerung, die Inklusion in der Gesellschaft und nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation, die Unterstützung und Aufklärung, die Förderung eines Trialogs zwischen Betroffenen, Angehörigen und Professionisten und die Hilfe zur Selbsthilfe.

Selbsthilfegruppe Mürzzuschlag

Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat von 15.30 bis 18 Uhr (ausgenommen Feiertage) in den Räumlichkeiten der Sozialpsychiatrischen Tagesstruktur (Rettet das Kind), Grazer Straße 32, Mürzzuschlag
Gruppenleiterin: Sonja Mühlberger Tel. 0676/5524724

Weitere Informationen:
www.achterbahn.at

Das Team: Sybille Schönwetter-Fuchs (Leiterin Leoben), Kurt Senekovic (Vereinsobm., GF), Sonja Mühlberger, Michaela Wambacher.
Gruppenleiterin Sonja Mühlberger

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen