Zwei neue Haltestellen für St. Barbara-Bus

Schon ein Jahr her: Jochen Jance (li.) und Gerhard Deutsch waren bei der ersten Fahrt des St. Barbara-Busses dabei.
  • Schon ein Jahr her: Jochen Jance (li.) und Gerhard Deutsch waren bei der ersten Fahrt des St. Barbara-Busses dabei.
  • Foto: Koidl
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Seit genau einem Jahr ist der Gemeindebus in St. Barbara in den drei Ortsteilen Wartberg, Mitterdorf und Veitsch unterwegs. 33 Haltestellen fährt der St. Barbara-Bus derzeit an, Ende August kommen zwei neue dazu. Die erste Bilanz fällt positiv aus.

"Der Gemeindebus wird gut angenommen. Wir sind zufrieden. Es ist wichtig, dass ständig ein Bus fährt und die Bevölkerung zu wichtigen Punkten wie Ärzte, Apotheken, Lebensmittelgeschäften, Freibad oder Hallenbad fahren kann", sagt Bürgermeister Jochen Jance.

Der Gemeindebus ist eine Ergänzung zu der Postbus-Linie 180 (Kindberg-Semmering) und der MVG-Linien 185/186 (Mitterdorf/Veitsch), diese wurde mit der neuen Gemeindebus-Linie kombiniert und namentlich zusammengefasst zur neuen Linie 85.

Der Gemeindebus fährt von Montag bis Freitag sieben Runden am Tag. Ausgangspunkt ist der Bahnhof Wartberg, Endstation der Veitscherhof in Groß-Veitsch. "Am besten angenommen werden die Fahrten von der Veitsch nach Mitterdorf am Vormittag bzw. auch der letzte Bus am Abend vom Bahnhof Mitterdorf in die Veitsch", so Gerhard Deutsch, Geschäftsführer der Mürztaler VerkehrsgesmbH (MVG). Der St. Barbara-Bus sorgt für einen Stundentakt zwischen Mitterdorf und Veitsch.

Die zwei neuen Haltestellen, die Ende August dazu kommen, sind beim Billa in Wartberg und beim Friedhof in Mitterdorf. Die Gespräche rund um eine Anbindung an den City-Bus-Kindberg sind schon weit vorangeschritten. "Kindberg und St. Barbara haben bereits die Detailplanung beauftragt", so Jance. Schon 2018 sei es theoretisch möglich, diese Anbindung zu nutzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen