Gemeinderatssitzung
Einigkeit vor Sommerferien

Mürzzuschlag gibt bis Ende des Jahres wieder Taxi-Gutscheine aus.
In seiner jüngsten Sitzung beschloss der Gemeinderat der Stadt Mürzzuschlag einstimmig, ab 1. Juli als Übergangslösung bis Ende des Jahres bzw. bis zu einem neuen von der Stadt in Arbeit stehenden Mobilitätskonzept, wieder Taxi-Gutscheine auszugeben.
Bekanntlich musste die Stadtgemeinde wegen einer Neuregelung der Taxitarife durch das Land die seit 1997 aufgelegten City-Taxi-Gutscheine einstellen. Diese Maßnahme traf sehr schmerzlich viele Personen, die für einen Arztbesuch oder Einkaufstätigkeiten auf ein Taxi angewiesen waren. "Der öffentliche Nahverkehr im ländlichen Raum ist ein großes Thema und wir arbeiten an einer Lösung mit der voraussichtlichen Installierung eines "Rufsammel-Taxis", sagte Bürgermeister Karl Rudischer. Die neuen Taxi-Gutscheine für Personen mit geringem Einkommen sind im Bürgerbüro erhältlich und kosten zwei Euro. Der Einlösewert beträgt jedoch bei den Mürzer Taxis fünf Euro.

Radweg R46 - Lückenschluss

Seit Jahren fehlte im Radwegnetz R46 (Mürzzuschlag-Spital) ein kleines Stück von der Auersbachkreuzung bis zur Brücke der Eisenbahnersiedlung. Nun konnten die erforderlichen Planungsarbeiten mit Grundstücksablösen abgeschlossen werden. Der Gemeinderat genehmigte hierfür die anteiligen Kosten an das Land Steiermark in Höhe von 135.000 Euro. Der Lückenschluss soll noch heuer erfolgen.

Musikschulgebühren

Einigkeit zeigte der Gemeinderat bei der Neufestsetzung der Musikschulgebühren der Johannes Brahms-Musikschule. Anstatt der vom Land vorgeschlagenen Erhöhung der Musikschulgebühren für die 49 öffentlich-rechtlich kommunalen Musikschulen für das kommende Schuljahr um 3,2 Prozent, beschloss der Gemeinderat nur eine Anhebung in der Höhe der Inflationsrate um 1,7 Prozent. Die Jahresgebühr beträgt demnach für Hauptfachschüler (Kinder und Jugendliche mit Anspruch auf Familienbeihilfe, Zivildiener, Präsenzdiener) 474 Euro, monatlich 47,40 Euro.

Splitter aus dem Gemeinderat

Ein von KPÖ u. Grünen eingebrachter Dringlichkeitsantrag über Maßnahmen zur Abwendung der Klimakrise und weiterer Anträge der Grünen über "Nachhaltige Beschaffung", "Maßnahmen gegen den voranschreitenden Rückgang von Tier- und Pflanzenarten", alles im Gemeindebereich, sowie ein Antrag von der FPÖ "Einführung von Taxigutscheinen für Senioren und Personen mit Invalidität" wurden den zuständigen Fachausschüssen zur Bearbeitung zugeleitet.

Über Antrag der SPÖ wurde die "Bonus-Card" für freien Eintritt in die Mürzer Museen und diverse Veranstaltungsbesuche zu einem Eintrittspreis von einem Euro für Personen mit geringem Einkommen ausgeweitet.
Für Sanierungs- und Umbauarbeiten am Gebäude des Roten Kreuzes Mürzzuschlag bewilligte der Gemeinderat in einem Grundsatzbeschluss eine Subvention in Höhe von 150.000 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen