FPÖ Steiermark nominierte Arnd Meißl zum Bundesrat

Hannes Amesbauer (li.) und Arnd Meißl, der vom Landesvorstand zum Bundesrat nominiert wurde.
  • Hannes Amesbauer (li.) und Arnd Meißl, der vom Landesvorstand zum Bundesrat nominiert wurde.
  • hochgeladen von Angelina Koidl

Im Rahmen der Tagung des Landesparteivorstandes der FPÖ Steiermark wurde neben einer umfassenden Wahlanalyse auch ein Team für Regierungsverhandlungen festgelegt sowie Bundesräte nominiert. Arnd Meißl, Vizebürgermeister in Mürzzuschlag und Bezirksparteiobmann-Stellvertreter, wurde u.a. als Bundesrat nominiert. Er soll in der ersten Sitzung des neuen Landtages am 23. Juni gewählt werden. "Es gibt viele Bereiche, wo Arnd Meißl seine Expertise einbringen kann", sagte Bezirksparteiobmann Hannes Amesbauer. Für Meißl würden die Wahlerfolge 2010 und 2015 sowie seine Kompetenzen in den Bereichen Gesundheit und Asyl sprechen. Meißl will vor allem "die Ausdünnung des ländlichen Raumes abbremsen", wie er sagt. Gespräche mit ÖVP und SPÖ werden Landesparteiobmann Gerhard Kurzmann, Mario Kunasek und Hannes Amesbauer führen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen